Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


AUSLAND/8101: Aus aller Welt - 14.03.2019 (SB)


VOM TAGE


Stromversorgung Venezuelas konnte wiederhergestellt werden

In Venezuela konnte die Stromversorgung nach rund einwöchigem Ausfall fast vollständig wiederhergestellt werden. Nach Angaben von Informationsminister Rodriguez gibt es nur noch in einigen Orten in der Nähe von Caracas keinen Strom. Nach dem flächendeckenden Ausfall am Donnerstag letzter Woche hatte es fünf Tage gebraucht, bis das Problem beseitigt werden konnte. Die Regierung von Präsident Maduro machte dafür einen Hacker-Angriff auf ein Regulierungsmodul des Wasserkraftwerks Guri mit dem Ziel der Destabilisierung des Landes verantwortlich. Rodriguez unterstellte der Opposition, mit der Störung der Energieversorgung eine Völkermord herbeiführen zu wollen. Generalstaatsanwalt Saab wollte Ermittlungen gegen den Oppositionsführer Guaidó wegen mutmaßlicher Beteiligung an dem Angriff auf die Stromversorgung einleiten. Kaum war das Stromnetz stabilisiert worden, gab es eine Explosion in einer Transformatorstation eines Kraftwerks, was zu weiteren Stromausfällen führte. China will Venezuela bei der Wiederherstellung des Stromnetzes sowie bei der Suche nach den Ursachen der Stromausfälle unterstützen. Maduro will zudem Rußland, Kuba und den Iran sowie die Vereinten Nationen um Hilfe bei der Aufklärung bitten, weil diese über große Erfahrung mit dem Schutz vor Cyberangriffen verfügen.

14. März 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang