Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


KULTUR/8946: Nachrichten - BR Text 15.04.2019


BR Text vom 15.04.2019 - Nachrichten Kultur/Medien


+++ EU-Urheberrechtsreform beschlossen +++ Bibi Andersson gestorben +++ Buch-Bilanz 2018 +++ Kultur/Medien Kurzmeldungen +++

*

EU-Urheberrechtsreform beschlossen

Die umstrittene Reform des EU-Urheber-
rechts ist endgültig beschlossen.

In der letzten Abstimmung in Luxemburg
stimmten 19 EU-Mitglieder - darunter
die Bundesregierung - zu, sechs lehnten
ab und drei enthielten sich.

Die neuen Regeln verlangen ab 2021 von
Internetplattformen wie Google, YouTube
und Facebook, dass nicht lizenzierte
Inhalte künftig blockiert oder gelöscht
werden müssen. Andernfalls müssen sie
Künstlern und Autoren Gebühren für de-
ren Werke zahlen. Kritiker befürchten
hingegen automatisierte Uploadfilter
und infolge dessen Zensur.

*

Bibi Andersson gestorben

Die durch ihre Rollen in Ingmar-Berg-
man-Filmen bekannte schwedische Schau-
spielerin Bibi Andersson ist tot.

Sie starb am Sonntag im Alter von 83
Jahren, wie ihre Tochter in Stockholm
mitteilte.

Andersson hatte schon als 15-Jährige in
einer Seifenwerbung mit Bergman zusam-
mengearbeitet. Weltruhm erlangte sie
durch seine Klassiker wie "Wilde Erd-
beeren", "Das siebente Siegel" (beide
1957) und "Persona" (1966). 1963 er-
hielt sie für "Schlafwagen-Abteil" von
Regisseur Vilgot Sjöman den silbernen
Bären der Berlinale.

*

Buch-Bilanz 2018

Der Börsenverein des Deutschen Buchhan-
dels hat eine Bilanz zu den Buchveröf-
fentlichungen 2018 gezogen.

Das schwerste Buch, "Murals of Tibet",
habe 23 Kilogramm auf die Waage ge-
bracht, teilte die Börsenvereins-Toch-
ter MVB in Frankfurt am Main mit. Das
großformatige Werk über Wandmalereien
in Tibet sei mit 10.000 Euro auch das
teuerste gewesen. Das dickste Buch war
mit 3.408 Seiten der "BGB Kommentar",
das dünnste mit vier Seiten "Digitali-
sierung.Worüber wir jetzt reden müssen"

Insgesamt wurden 2,5 Millionen Titel
von gut 21.000 Verlagen publiziert.

*

KULTUR/MEDIEN KURZMELDUNGEN

New York: In der Nacht zum Dienstag
werden in New York zum 103. Mal die Ge-
winner der renommierten Pulitzer-Preise
bekanntgegeben. 14 von 21 Preiskatego-
rien sind journalistischen Arbeiten
vorbehalten - von investigativen Ge-
schichten über Fotos bis zu Karikatu-
ren. Vergeben werden die Preise von ei-
ner Jury der Columbia-Universität.

Frankfurt/M.: Gerald Braunberger ist in
das vierköpfige Herausgebergremium der
"Frankfurter Allgemeinen Zeitung"/FAZ
eingetreten. Der 59-Jährige, der seit
1988 in der FAZ-Wirtschaftsredaktion
arbeitet, folgt auf Holger Steltzner,
der im März überraschend ausschied. Die
FAZ hat keinen Chefredakteur, sondern
wird von der Herausgeberrunde geleitet.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang