Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - ONE/1052: ARD digital - Woche vom 15.12. bis 21.12.2018


ARD digital / ONE – Eins für Euch – 51. Programmwoche vom 15.12. bis 21.12.2018


Samstag, 15. Dezember 2018


06:25 KINO (15 Min.)
Filmmagazin
(Erstsendung DW-TV: 09.12.2018)

Das Filmmagazin der Deutschen Welle


06:40 Der Wunschzettel (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2018
(Erstsendung im ERSTEN: 07.12.2018)

Rollen und Darsteller:
Pauline Schwebe – Anne Schäfer
Daniel Golombeck – Sebastian Ströbel
Wanda Schwebe – Lena Stolze
Birger Schwebe – Hans-Uwe Bauer
Caro Schwebe – Jasmin Schwiers
Jon – Freund von Caro – Helgi Schmid
Bettina Schwebe – Annika Kuhl
Benjamin Schwebe – Patrick Güldenberg
Leo Golombeck – Leander Menzel
Lotte Golombeck – Mathilda Smidt
Matilde – Lola Brauser
Willi – Elias Schneider
Adhan – Bülent Sharif
Dr. Mahmoudian – Sabiullah Anwar
Arzt – Emrah Erdogru
Erste Verkäuferin – Nikola Kress
Zweite Verkäuferin – Christina Otto

Regie: Marc Rensing
Drehbuch: Martina Mouchot
Musik: Stefan Schulzki
Kamera: Lars R. Liebold

Ordnungsbeamtin Pauline Schwebe (Anne Schäfer) wünscht sich das Weihnachtsgefühl aus glücklichen Kindertagen zurück. Wie ein wunderbares Zeichen erscheint ihr der handgeschriebene Wunschzettel eines kleinen Jungen, den sie an einem Ampelmast findet: Der neunjährige Leo Golombeck (Leander Menzel) bittet den Weihnachtsmann, eine einsame Seele zu schicken, die mit seiner Familie das Fest feiern möchte und vielleicht sogar Geschenke mitbringt. Paulines Herz hat er damit schon gewonnen, als sie mit dem Zettel in der Hand bei den Golombecks eintrifft. Auch Leos ältere Schwester Lotte (Mathilda Smidt) und sein etwas trauriger Papa Daniel (Sebastian Ströbel), der seine Frau nach Leos Geburt verloren hat, sind ihr auf Anhieb sympathisch. Obwohl die Erwachsenen trotzdem etwas fremdeln, nimmt das Wunder den von Leo gewünschten Verlauf: Pauline lädt die Golombecks zur großen Weihnachtsfeier mit ihren Eltern, Geschwistern und Ehepartnern mit Kindern ein! Als ihre Mutter (Lena Stolze) und ihr etwas sehr direkter Vater (Hans-Uwe Bauer) dem jungen Mann, den sie für den langersehnten Freund ihrer Tochter halten, auf den Zahn fühlen, müssen sich Daniel und Pauline tatsächlich als Paar bewähren. Was wie ein Fehlstart in Sachen Romantik wirkt, bekommt nun eine wundervolle Wendung. Denn Daniel weiß Pauline mit einem kleinen Geschenk zu verzaubern, wie sie es seit Kindertagen nicht mehr kennt.

Egal, ob es den Weihnachtsmann gibt oder nicht – wenn man fest an ihn glaubt, können Wünsche wahr werden! Mit sanfter Ironie erzählt der Fernsehfilm eine wunderbare Geschichte über Sehnsüchte und die Magie von Weihnachten.


08:10 Alles was recht ist – Väter, Töchter, Söhne (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 13.01.2011)

Rollen und Darsteller:
Dr. Lena Kalbach – Michaela May
Friedrich Gross – Götz Schubert
Dr. Nike Reichert – Anna Schudt
Johannes Reichert – Oliver Breite
Dr. Kästle – Helmfried von Lüttichau
Karin Dörfler – Sonsee Neu
René Dörfler – Aleksandar Jovanovic
Moritz Dörfler – Orlando Lenzen
Amelie Bergen – Deborah Kaufmann
Franz Bergen – Max Herbrechter
Klara Reichert – Anna Hausburg
Emanuel Reichert – Maurice Engst
Dr. Plagge – Matthias Scheuring
Domvikar Grossmann – Karl Kranzkowski
Dr. Hansjohann Schrunz – Hans-Martin Stier
Eva-Maria Gross – Susanne Marie Kubelka

Regie: Christoph Schrewe
Drehbuch: Khyana el Bitar, Matthias Keilich, Hermann Kirchmann
Musik: Ulrich Reuter
Kamera: Fritz Seemann

Auch vor Gericht gibt es Fälle, die sich nicht einfach nach den Buchstaben des Gesetzes beurteilen lassen. Diese Erfahrung muss einmal mehr die freigeistige Richterin Lena Kalbach (Michaela May) machen, als ein scheinbarer Routinefall sich in eine äußerst delikate Sorgerechtsfrage verwandelt: Nachdem der Kneipier René Dörfler (Aleksandar Jovanovic) den Kirchenchor-Leiter Franz Bergen (Max Herbrechter) attackiert hat, weil dieser seinen Sohn Moritz (Orlando Lenzen) in Ruhe lassen soll, sieht Bergen zwar von einer Klage wegen Körperverletzung ab – dafür zieht er aber wenig später vor Gericht, um das Umgangsrecht mit dem Jungen zu erstreiten. Weder sein Anwalt, der frisch aus Frankfurt zugezogene Topjurist Friedrich Gross (Götz Schubert), noch Lena rechnen Bergen große Erfolgschancen aus. Bis dieser sich als einstiger Samenspender und damit als leiblicher Vater von Moritz zu erkennen gibt. Da der stolze Dörfler sich dennoch weigert, Bergen den Umgang mit Moritz zu gestatten, steht Lena vor der heiklen Aufgabe, eine Lösung zu finden, die allen Seiten und vor allem dem kleinen Moritz gerecht wird. Aber auch in ihrer eigenen Familie wird Lena auf verschiedenen Eben mit Vaterschaftsfragen konfrontiert. Da ist zum einen ihre Tochter, die resolute Staatsanwältin Nike (Anna Schudt), die ihren leiblichen Vater nie kennengelernt hat und nun alles daransetzt, diesen zu finden - auch gegen den Willen ihrer Mutter. Zum anderen sind da Lenas Enkelkinder Klara (Anna Hausburg) und Emanuel (Maurice Engst), die befürchten, ihren Papa (Oliver Breite) zu verlieren, nachdem Nike ihn wegen eines Seitensprungs vor die Tür gesetzt hat. Und als wäre das alles nicht Aufregung genug, muss Lena sich auch noch mit ihrem Vorgesetzten Dr. Kästle (Helmfried von Lüttichau) herumärgern, der die unangepasste Richterin am liebsten ins ferne Den Haag abschieben würde. Umso wichtiger ist es, dass Lena ihm keine Angriffsfläche bietet und ihre Neutralität wahrt – was nicht ganz einfach ist, denn zwischen ihr und Rechtsanwalt Gross bahnt sich eine heimliche Romanze an.

Gerechtigkeit hat nicht immer etwas mit Gesetzen zu tun – frei nach diesem Motto verfährt die Richterin Lena Kalbach in dem Familienfilm 'Alles was recht ist – Väter, Töchter, Söhne'. Mit Charme, Einfühlungsvermögen und Vertrauen in ihren gesunden Menschenverstand löst die resolute Juristin diesmal eine Reihe heikler Fälle, sowohl im Gerichtssaal als auch in ihrer Familie. Dabei beweist sie einmal mehr nicht nur Menschenkenntnis, sondern mit einem Urteil im Stil von Brechts 'kaukasischem Kreidekreis' auch große Weisheit. Neben Michaela May in der Hauptrolle gehören Anna Schudt, Oliver Breite und Götz Schubert zum Ensemble des Films.


09:40 Alles was recht ist – Die italienische Variante (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 07.05.2009)

Rollen und Darsteller:
Dr. Lena Kalbach – Michaela May
Teddy Klein – Fritz Karl
Dr. Nike Reichert – Anna Schudt
Johannes Reichert – Oliver Breite
Dr. Kästle – Helmfried von Lüttichau
Christine Schrunz – Eva Meier
Antonio Malvati – Juan Carlos López
Maria Malvati – Adriana Altaras
Clara Reichert – Anna Hausburg
Lilly-Fee Antwerpes – Sidney Gersina
Yvonne Antwerpes – Bettina Engelhardt
Dieter Antwerpes – Jockel Tschiersch
Emanuel Reichert – Maurice Engst
Herbert Canninenberg – Heiko Pinkowski

Regie: Peter Gersina
Drehbuch: Hermann Kirchmann, Ulli Stephan
Musik: Curt Cress, Chris Weller
Kamera: Michael Boxrucker

Nach ihrer Strafversetzung aus Frankfurt hat sich Richterin Lena Kalbach (Michaela May) in Fulda im Haus ihrer Tochter Nike (Anna Schudt) rasch eingewöhnt. Der bürokratische Gerichtsdirektor Dr. Kästle (Helmfried von Lüttichau) will die schlagfertige neue Kollegin gerne wieder loswerden. Doch das ist für Lena ein zusätzlicher Ansporn. In einem heiklen Prozess muss sie eine schwierige Entscheidung fällen: Der skrupellose Baulöwe Canninenberg (Heiko Pinkowski) will die alleinerziehende Ladenbesitzerin Christine Schrunz (Eva Meier) auf die Straße setzen. Als Canninenbergs Anwalt, der gerissene Winkeladvokat Teddy Klein (Fritz Karl), herausfindet, dass Christines Nutzungsrecht nicht im Grundbuch eingetragen ist, muss Lena die Räumungsklage schweren Herzens für rechtens erklären. Um die am Boden zerstörte Christine zu trösten, lädt Lena sie zu ihrem Stammitaliener Antonio (Juan Carlos López) ein. Antonio verliebt sich spontan in Christine und erleichtert Canninenberg mit einer fingierten Marmor-Lieferung um 100.000 Euro – mit denen Christine sich eine neue Existenz aufbaut. Wutschnaubend zieht der Baumagnat vor Gericht, doch diesmal hat er das Nachsehen. Für Aufregung sorgt ein weiterer Fall: Der reiche Geschäftsmann Dieter Antwerpes (Jockel Tschiersch) will gegen seine Tochter Lilly-Fee (Sidney Gersina) prozessieren, die den Vater mit einem obskuren Vertrag um 25.000 Euro erpresst. Pikanterweise stammt der Vertragsentwurf aus der Feder von Lenas 16-jähriger Enkelin Clara (Anna Hausburg). Vor Gericht gibt es ein Wiedersehen mit Teddy Klein, der inzwischen mit Lena flirtet, seine Verführungskünste aber auch bei Nike einsetzt.

In 'Alles was recht ist – Die italienische Variante' treten Michaela May als unkonventionelle, aufsässige Richterin und Fritz Karl als ihr maliziös-verführerischer Gegenspieler wieder gegeneinander an. Außerdem sind Anna Schudt, Oliver Breite, Eva Meier und Juan Carlos López zu sehen. Peter Gersina inszenierte den vergnüglichen Ausflug in den Paragraphendschungel.


11:10 KINO (15 Min.)
Filmmagazin
(Erstsendung DW-TV: 09.12.2018)

Das Filmmagazin der Deutschen Welle


11:25 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 14.12.2018)


12:05 extra 3 (30 Min.)
Satiresendung
(Erstsendung NDR-FS: 12.12.2018)


12:35 Die Montagsmaler (45 Min.)
'Showmaster' gegen 'Außergewöhnliche Berufe'
(Erstsendung: 11.09.1984)
(Erstsendung im ERSTEN: 11.09.1984)
Fernsehschätze

ONE zeigt noch einmal eine Auswahl der Ratesendung 'Die Montagsmaler'. Geraten werden musste schnell: Vier Mannschaften. Ein Kandidat zeichnet einen Begriff, den die anderen seines Teams erraten müssen. Ist dies geschafft, kommt der nächste dran. Die Zeit ist begrenzt. Das Team, das die meisten Begriffe errät, hat gewonnen. Sigi Harreis moderierte die Sendung von 1980 bis 1996. Es stehen sich die Ratemannschaften 'Damen mit außergewöhnlichen Berufen' und 'Showmaster' (Alfred Biolek, Michael Schanze, Joachim Fuchsberger) sowie 2 Kindermannschaften gegenüber. Der musikalische Gast ist Nana Mouskouri.


13:20 Agatha Christies Poirot (50 Min.)
Der Juwelenraub im Grand Hotel
Staffel 5, Folge 8
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
(Erstsendung ONE: 12.12.2018)

Rollen und Darsteller:
Hercule Poirot – David Suchet
Captain Hastings – Hugh Fraser
Chief Inspector Japp – Philip Jackson
Miss Lemon – Pauline Moran
Ed Opalsen – Trevor Cooper
Margaret Opalsen – Sorcha Cusack
Saunders – Karl Johnson
Grace – Elizabeth Rider
Andrew Hall – Simon Shepherd
Celestine – Hermione Norris

Regie: Ken Grieve
Drehbuch: Anthony Horowitz
Musik: Christopher Gunning
Kamera: Chris O'Dell

Der Theaterproduzent Ed Opalsen hofft auf den großen Coup. Er lässt seine Frau mit einem sehr wertvollen Perlenhalsband in seinem neuen Stück auftreten. Aber noch am Abend der Premiere wird das Collier gestohlen. Opalsen fürchtet um seinen geschäftlichen Erfolg und bittet Poirot um Hilfe. Und obwohl dieser sich eigentlich erholen sollte, steckt er bald mitten in den Ermittlungen.

Agatha Christies Figur des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot löst mithilfe seiner kleinen grauen Zellen die kompliziertesten Fälle. ONE zeigt die aufwendige britische Verfilmung aller siebzig Poirot-Geschichten mit David Suchet in der Hauptrolle erstmals vollständig, in HD und zusätzlich im englischen Originalton.


14:10 Mord mit Aussicht (50 Min.)
Einer muss singen
Folge 33 von 39
Fernsehserie Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 21.10.2014)

Rollen und Darsteller:
Sophie Haas – Caroline Peters
Hannes Haas – Hans Peter Hallwachs
Bärbel Schmied – Meike Droste
Dietmar Schäffer – Bjarne Mädel
Heike Schäffer – Petra Kleinert
Irmtraud Schäffer – Carmen-Maja Antoni
Jan Schulte – Johann von Bülow
Hans Zielonka – Michael Hanemann
Dr. Kauth – Arnd Klawitter
Dr. Bechermann – Patrick Heyn
Lydia Aubach – Julia Schmitt
Frau Ziegler – Kulla Jossifidis
Yvonne – Marie Hiller
Timo – Ole Lagerpusch

Regie: Kaspar Heidelbach
Drehbuch: Sonja Schönemann
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Achim Poulheim

Es ist der Tag der Bürgermeisterwahl. Sangesbruder Hermann liegt erschlagen hinter dem Gasthof Aubach. In der Hand hält er einen bereits ausgefüllten Stimmzettel – für Zielonka. Sollte der Mord politisch motiviert gewesen sein? Heike hat beschlossen, dass in Hengasch ein neuer Wind wehen soll, und so unterstützt sie Jan Schulte, der daraufhin die Wahl gewinnt. Zielonka schäumt vor Wut und wittert Wahlbetrug, und für Dietmar ist die ganze Situation auch eher belastend, denn er sitzt zwischen Baum und Borke, bzw. zwischen 'Muschi' und seinem alten Chef. Sophie kümmert sich um den Fall, doch sie kommt bei ihren Nachforschungen im Umfeld des Männergesangsvereins unter der Leitung von Volker Mauck einfach nicht weiter. Schließlich findet Sophie heraus, dass Hermanns vermeintlicher Bruder Pit eigentlich dessen Lebenspartner war. Die beiden adretten Schafzüchter hatten sich als heimlich schwules Paar in Hengasch ein neues Leben aufgebaut. Dann hat Hermann eine Affäre mit Chorleiter Volker begonnen, und Pit hat Wind von der Sache bekommen. Sophie und Kauth sind eigentlich wieder zusammen, auch wenn sie voreinander so tun, als ob das überhaupt nicht der Fall sei. Und nach außen sowieso nicht, denn beide wollen nicht, dass über sie getratscht wird. Eigentlich wäre alles prima, wäre da nicht eine leise Eifersucht von Kauth gegenüber Schulte, für den sich Sophie sehr zu interessieren scheint. Bärbel hingegen hat sich dafür entschieden, das Kind auf jeden Fall zu kriegen. Was sie allerdings mit Timo machen soll, weiß sie noch nicht.


15:00 Lindenstraße (30 Min.)
Junge Liebe
Folge 1314
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 06.02.2011)

Rollen und Darsteller:
Orkan Kurtoglu – Hüüseyin Ekici
Gung Pham Kien – Amorn Surangkanjanajai
Sandra Sarikakis – Jennifer Steffens
Vasily Sarikakis – Hermes Hodolides
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz
Hildegard Scholz – Giselle Vesco
Sabrina Scholz – Susanna Capurso
Momo Sperling – Moritz Zielke
Lea Starck – Anna Sophia Claus
Marcella Varese – Sara Turchetto
Andy Zenker – Jo Bolling
Sarah Ziegler – Julia Stark
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Enzo Buchstab – Toni Snetberger

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Michael Meisheit
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hubert Schick, Lars Ivens, Heinz-Dieter Rhein, Eric Adamczak
Szenenbild: Agnette Schlößer, Susanne Hoffmann

Orkan und Lea treffen sich zu einem Schäferstündchen in der Beimer-Wohnung. Helga ist aus dem Haus, und die beiden Teenager haben sturmfreie Bude – glauben sie. Oma Helga kehrt jedoch früher als erwartet zurück …
Das Haus Nummer 3 in der Lindenstraße wechselt den Besitzer. Isolde verkauft das Gebäude an Ludwig Dressler. Für den Doktor im Ruhestand eine prima Gelegenheit, sein Erspartes sicher anzulegen. Angelina fungiert bei dem Geschäft als Maklerin. Die Streithähne Enzo und Momo gehen wieder aufeinander los. Der Grund: Beide flirten intensiv mit Marcella. Der hübschen Italienerin kommt das gelegen, weil sie gerade beschlossen hat, das Leben und die Liebe fortan mehr zu genießen.


15:30 Lindenstraße (30 Min.)
Der Neue
Folge 1315
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 13.02.2011)

Rollen und Darsteller:
Elena Sarikakis – Domna Adamopoulou
Sandra Sarikakis – Jennifer Steffens
Vasily Sarikakis – Hermes Hodolides
Tanja Schildknecht – Sybille Waury
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz
Hildegard Scholz – Giselle Vesco
Sabrina Scholz – Susanna Capurso
Dr. Ernesto Stadler – Michael Schmitter
Jimi Stadler – Christian Rudolf
Maria Stadler – Tanja Frehse
Marcella Varese – Sara Turchetto
Andy Zenker – Jo Bolling
Sarah Ziegler – Julia Stark
Jack Aichinger – Cosima Viola
Hans Beimer – Joachim H. Luger

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Michael Meisheit
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hermann Schulz, Heinz-Dieter Rhein, Eric Adamczak, Lars Ivens
Szenenbild: Agnette Schlößer, Susanne Hoffmann

Enzo erfährt, dass Jack schwanger ist. Natürlich möchte er wissen, wer der Vater des Kindes ist. Jack erzählt ihm von einer einmaligen Liebesnacht mit einem Schweden namens Ole. Eine Lüge! In Wahrheit ist sie die Leihmutter für Sandras und Vasilys Kind. Lisa gerät in Rage. Orkan und Paul werden bei einem Diebstahl erwischt. Lisa hat schon seit längerer Zeit das Gefühl, dass der junge Türke einen schlechten Einfluss auf ihren Sohn hat. Sie möchte, dass Orkan wieder zurück zu seiner Familie nach Berlin geschickt wird. Hajos alter Spürsinn hat ihn nicht getäuscht. Seit längerem vermutet er, dass Angelina und Dr. Dressler ein krummes Geschäft abwickeln. Angelina gesteht Hajo, dass sie für Dressler eine große Summe Schwarzgeld gewaschen hat. Hajo stellt Dressler zur Rede.


16:00 Lindenstraße (30 Min.)
Rauer Wind
Folge 1316
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 20.02.2011)

Rollen und Darsteller:
Vasily Sarikakis – Hermes Hodolides
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz
Hildegard Scholz – Giselle Vesco
Sabrina Scholz – Susanna Capurso
Caroline Stadler – Cynthia Cosima
Lea Starck – Anna Sophia Claus
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Antonia Beimer – Katharina W.
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Iffi Beimer – Rebecca Siemoneit-Barum
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Lisa Dagdelen – Sontje Peplow
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Michael Meisheit
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hermann Schulz, Achim Hübsch, Felix Kersting, Heinz-Dieter Rhein
Szenenbild: Agnette Schlößer, Susanne Hoffmann

Dressler unter Druck: Hajo hat erfahren, dass der Doktor eine große Summe Geld am Finanzamt vorbeigeschleust hat. Um einer Strafe zu entgehen, bleibt Dr. Dressler nur noch eine Möglichkeit: Er muss sich bei den Behörden selbst anzeigen …
Orkan dreht durch: Nachdem er bei einem Diebstahl ertappt wurde, soll der junge Türke zurück zu seiner Familie nach Berlin. Orkan will mit seiner großen Liebe Lea fliehen, und im Lokal 'Akropolis' kommt es zu einer folgenschweren Auseinandersetzung …
Iffi möchte ihren Klaus überraschen. Sie hat gute Neuigkeiten von ihrem Arbeitgeber. Als sie Klaus unangemeldet in seinem Büro aufsucht, ist seine Ex-Frau Nina bei ihm. Eifersüchtig ergreift Iffi die Flucht …


16:30 Lindenstraße (30 Min.)
Bierglas-Schläger
Folge 1317
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 27.02.2011)

Rollen und Darsteller:
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Iffi Beimer – Rebecca Siemoneit-Barum
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Lisa Dagdelen – Sontje Peplow
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz
Orkan Kurtoglu – Hüseyin Ekici
Vasily Sarikakis – Hermes Hodolides
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz
Lea Starck – Anna Sophia Claus
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Michael Meisheit
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hermann Schulz, Lars Ivens, Heinz-Dieter Rhein, Eric Adamczak
Szenenbild: Agnette Schlößer, Susanne Hoffmann

Andy hat schwere Augenverletzungen erlitten und ist blind. Die Verletzungen stammen von einer Auseinandersetzung mit Orkan. Ob und wann Andy wieder sehen kann, können die Ärzte noch nicht sagen. Orkan kommt aus dem Gefängnis. Er wird sich wegen des brutalen Angriffs auf Andy vor Gericht verantworten müssen. Bis zum Prozess ist er auf freiem Fuß. Mehr als eine mögliche Haftstrafe fürchtet der junge Mann die Abschiebung in die Türkei. Klaus in Not: Die Strategen der Konservativen Partei haben von dem brutalen Angriff des jungen Türken auf Klaus' Schwiegervater erfahren. Sie wollen die Tat für eine Kampagne zur Abschiebung krimineller Ausländer nutzen. Klaus gerät in einen Gewissenskonflikt.


17:00 Lindenstraße (30 Min.)
Taktik
Folge 1318
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 06.03.2011)

Rollen und Darsteller:
Jack Aichinger – Cosima Viola
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Iffi Beimer – Rebecca Siemoneit-Barum
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Lisa Dagdelen – Sontje Peplow
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz
Orkan Kurtoglu – Hüseyin Ekici
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz
Momo Sperling – Moritz Zielke
Lea Starck – Anna Sophia Claus
Marcella Varese – Sara Turchetto
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Michael Meisheit
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hermann Schulz, Michael Valder, Ewagelos Bourgoutzis, Ender Ermis
Szenenbild: Agnette Schlößer, Susanne Hoffmann

Babyalarm in der jungen Wohngemeinschaft: Marcella findet heraus, dass Jack schwanger ist. Weil Enzo sich neuerdings als der große Beschützer von Jack aufspielt, ist für die Italienerin der Fall klar: Enzo muss der Vater des Kindes sein. Andys Hass auf Orkan kennt keine Grenzen mehr. Nach dem brutalen Angriff des jungen Türken ist Andy blind. Aus grenzenloser Wut fordert er öffentlich via Zeitung und Fernsehen die Abschiebung Orkans. Murat in Rage: In einem Artikel auf der Homepage der Konservativen Partei wird er als verurteilter Straftäter genannt. Dahinter kann nur Klaus Beimer stecken. Wütend stellt Murat ihn zur Rede.


17:30 Lindenstraße (30 Min.)
Ideal und Wirklichkeit
Folge 1699
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung im ERSTEN: 09.12.2018)

Rollen und Darsteller:
Tanja Schildknecht – Sybille Waury
Sunny Zöllig – Martin Walde
Nina Zöllig – Jacqueline Svilarov
Iffi Zenker – Rebecca Siemoneit-Barum
Lisa Dagdelen – Sontje Peplow
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz
Johannes Diestl – Felix Maximilian
Kabarettist – Fatih Cevikkolu

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Jens Schleicher
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hans Christian Mebo

Tanja plagt ein schlechtes Gewissen, dass sie Sunny und auch Simon ihre Tablettensucht bislang verheimlicht hat. Als sie Lea im Salon vorschnell einen Fehler vorwirft, fasst sie einen Entschluss: Sie will die Tabletten absetzen. Nina hat eigentlich keine Lust mehr, sich auf der Dating-Plattform Shnax zu engagieren. Als sie die App löschen will, weckt jedoch ein Typ namens Johannes ihr Interesse. Sie trifft sich mit ihm und findet ihn mehr als nett. Murat freut sich, dass die Abendvorstellung eines Kabarettisten in seiner Shishabar ausverkauft ist. Lisa dagegen hat Angst, dass Erdogan-Anhänger die Veranstaltung wegen des kritischen Programms stören könnten. Tatsächlich erhält Murat eine Drohung, aber er will sich nicht einschüchtern lassen. Ob das gut geht?


18:00 Die Farben des Herbstes (100 Min.)
(Local Color)
Spielfilm USA, 2006
(Erstsendung im ERSTEN: 05.10.2014)

Rollen und Darsteller:
Nicolai Seroff – Armin Mueller-Stahl
John Talia jr – Trevor Morgan
John Talia sen – Ray Liotta
Yammi – Charles Durning
Carla – Samantha Mathis
Curtis Sunday – Ron Perlman
Edith Talia – Diana Scarwid

Regie: George Gallo
Drehbuch: George Gallo
Musik: Chris Boardman
Kamera: Michael Negrin

John Talia jr. (Trevor Morgan) hat einen großen Traum: Er will Maler werden. Während gleichaltrige Jungs auf der Straße Baseball spielen, kopiert er im Museum alte Meister. Mit abstrakter Kunst, die zu Beginn der 70er Jahre groß in Mode ist, hat John nichts am Hut. Er malt gegenständlich, am liebsten nach der Natur. Aber hat der ambitionierte Jungspund überhaupt genügend Talent? Eine Antwort auf diese quälende Frage sucht er bei dem russischen Meister Nicolai Seroff (Armin Mueller-Stahl). Der einsame, permanent fluchende alte Mann will zunächst gar nichts von ihm wissen. Aus Verärgerung über den bornierten Kunstbetrieb hat er der Malerei den Rücken gekehrt und schüttet ständig Wodka in sich hinein. Schließlich erkennt er Züge von sich selbst in dem wissbegierigen Jungen und lädt ihn in sein Sommerhaus nach Pennsylvania ein, um ihn zu unterrichten. Für John verlaufen diese Lektionen jedoch anders als erwartet.

George Gallo hat sich einen Namen als Buchautor überdrehter Actionreißer wie 'Midnight Run' oder 'Bad Boys – Harte Jungs' gemacht. Nun verblüfft er mit einer ganz und gar nicht dick aufgetragenen Beobachtung einer Männerfreundschaft. Dass Gallo selbst impressionistisch anmutende Landschafsbilder malt, merkt man seinem glänzend fotografierten Film in jeder Einstellung an. Als Glücksgriff erwies sich die Besetzung: Wenn Armin Mueller-Stahl als streitsüchtiger Maler gegen die Beliebigkeit der abstrakten Kunst polemisiert, dann beginnen seine Worte von innen her zu leuchten. Das ist kein Wunder, denn wie Gallo ist auch Mueller-Stahl nicht nur Filmschaffender, sondern ebenso Maler. Als gelehriger Schüler zeigt Teeniestar Trevor Morgan überzeugend, dass Kunst schön ist, aber viel Arbeit macht. Markante Darsteller wie Ron Perlman und Ray Liotta runden das kleine Gesamtkunstwerk ab.


19:40 Brisant (35 Min.)
im Ersten: 15.12.2018 / 17.10


20:15 Der Prag-Krimi: Der kalte Tod (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2018
(Erstsendung im ERSTEN: 13.12.2018)

Rollen und Darsteller:
Jan Koller – Roeland Wiesnekker
Klára Majerova – Gabriela Maria Schmeide
Monika Schäfer – Barbara Schöne
Henning Schröders – Jochen Striebeck
Miroslav Koller – Albert Kitzl
Milena Cerna – Sandra Borgmann
Hartmut Rogge – Ernst-Georg Schwill
Inge Urban – Jutta Wachowiak
Cord Freiberg – Friedhelm Ptok
Jürgen Günther – Michael Hanemann
Hanni Schröders-Voss – Tatja Seibt
Benno Urban – Michael Rastl
Heidrun von Gudrow – Veronika Nowag-Jones
Marcel Kleemann – Sebastian Gerold
Dr. Gehr – Bruno Cathomas
Renate Unterberg – Marion Mitterhammer
Dr. Jan Graupner – Andreas Schröders
Jana Kollerova – Gertie Honeck
Marek Kafka – Lukás Melník

Regie: Nicolai Rohde
Drehbuch: Nils-Morten Osburg, Marc Terjung
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Hannes Hubach

Der Berliner Ermittler Jan Koller (Roeland Wiesnekker) muss in seiner Geburtsstadt Prag einen ungewöhnlichen Todesfall aufklären – allerdings nicht als BKA-Beamter im Auslandseinsatz, sondern als Hauptverdächtiger bei einem Mord! Eigentlich wollte Koller, nachdem er den Tod eines Kollegen untersucht hatte, dem ungeliebten Prag schnellstmöglich den Rücken kehren. Doch dann erfährt er von seiner Kollegin Klára Majerova (Gabriela Maria Schmeide), dass sein totgeglaubter Vater lebt und in einer von Deutschen bewohnten Senioren-WG arbeitet. Das Wiedersehen mit seinem Vater (Albert Kitzl) verläuft unglücklich – das Trauma seiner Kindheit wird für Koller wieder lebendig, sein Vater will nichts mit ihm zu tun haben. Doch so einfach will Koller sich nicht abwimmeln lassen und bleibt über Nacht in der Senioren-WG. Kurz darauf wird Klára Majerova zu einem ungewöhnlichen Todesfall gerufen: Ein Bewohner der Senioren-WG ist beim Sturz aus dem 1. Stock ums Leben gekommen. Am Tatort eingetroffen, bietet sich Klára ein erschreckendes Bild: Auf dem toten Benno Urban (Michael Rastl) liegt der bewusstlose Koller. Die Bewohner des Hauses sagen übereinstimmend aus, dass Koller nach einem heftigen Streit mit Benno Urban diesen über das Geländer der Balustrade gestoßen habe. Eines weiß Koller ganz gewiss: Er ist kein Mörder! Doch wie soll er seine Unschuld beweisen, zumal er sich an nichts erinnern kann?

Der zweite Fall der neuen Reihe 'Der Prag-Krimi' verbindet die schmerzhafte Aufarbeitung von Kollers Kindheit mit einem ungewöhnlichen Kriminalfall, der in der herrschaftlichen Villa einer deutschen Senioren-WG spielt.


21:45 Hyde Park am Hudson (90 Min.)
Spielfilm Großbritannien, 2012
Premiere in ONE

Rollen und Darsteller:
Franklin D. Roosevelt – Bill Murray
Margaret 'Daisy' Suckley – Laura Linney
König George VI – Samuel West
Königin Elizabeth – Olivia Colman
Eleanor Roosevelt – Olivia Williams
Marguerite LeHand – Elizabeth Marvel
Sara Delano – Elizabeth Wilson
Thomas Corcoran – Martin McDougall
James Cameron – Andrew Havill

Regie: Roger Michell
Drehbuch: Richard Nelson
Musik: Jeremy Sams
Kamera: Lol Crawley

Es bahnt sich ein stürmisches Wochenende mit allerhand Heimlichtuereien, verkrampften Picknicks, politischen Differenzen, Hot Dogs, britischem High-End-Snobismus und nächtlichen Eskapaden an, das die Befürchtungen aller Beteiligten weit übertreffen wird und am Ende doch die beiden Nationen näher aneinander rücken lässt …
An einem Juni-Wochenende im Jahr 1939, die große Wirtschaftsdepression ist gerade erst überwunden und der Zweite Weltkrieg steht kurz bevor – erwarten US-Präsident Franklin D. Roosevelt und seine Gattin Eleanor auf ihrem Landsitz Hyde Park am Hudson hohen Besuch: Als erste britische Monarchen überhaupt beehren King George VI. und seine Gemahlin Queen Elizabeth die USA mit einer geschichtsträchtigen Stippvisite. Und noch ein weiterer Gast weilt an diesem Wochenende auf dem Familienanwesen der Roosevelts: Margaret 'Daisy' Suckley, eine entfernte Cousine des Präsidenten, mit der er eine Liebesaffäre unterhält.


23:15 Miss Fishers mysteriöse Mordfälle (55 Min.)
Tod durch Unfall
Staffel 1, Folge 10
Krimiserie Australien, 2012
(Erstsendung Einsfestival: 24.05.2016)

Rollen und Darsteller:
Phryne Fisher – Essie Davis
Detective Inspector John 'Jack' Robinson – Nathan Page
Dorothy 'Dot' Williams – Ashleigh Cummings
Constable Hugh Collins – Hugo Johnstone-Burt
Mr. Butler – Richard Bligh
Bert Johnson – Travis McMahon
Cec Yates – Anthony Sharpe
Dr. Elizabeth 'Mac' Macmillan – Tammy MacIntosh
Jane Ross – Ruby Rees-Wemyss
Prudence Elizabeth Stanley – Miriam Margolyes
Murdoch Foyle – Nicholas Bell

Regie: Daina Reid
Drehbuch: Liz Doran, Chris Corbett
Musik: Greg J. Walker
Kamera: Roger Lanser

In einer Fabrik wird die Arbeiterin Daisy Murphy tot aufgefunden. Angeblich ein Unfall, doch Dr. Mac zweifelt an der Todesursache. Blutspuren deuten auf einen Todeszeitpunkt vor Arbeitsbeginn hin. Und was ist mit dem Gerücht, der Fabrikbesitzer Roderick Gaskin sei in illegale Aktivitäten verwickelt? Dot hilft Miss Fisher undercover bei der Aufklärung, als ein zweiter Mord geschieht.

Diese Frau zeigt den Männern, wie man Morde mit Stil löst: Phryne Fisher ist wohlhabende Privatdetektivin, Femme Fatale und weibliche Ikone im Melbourne der 1920er Jahre. Mit viel Charme und stets in feinster Seide verdreht sie nicht nur Inspector Jack den Kopf. 'Miss Fishers mysteriöse Mordfälle' basiert auf der Romanreihe von Kerry Greenwood und ist Australiens teuerste Fernsehproduktion aller Zeiten, was sich auch in der liebevollen Ausstattung zeigt.


00:10 Agatha Christies Poirot (50 Min.)
Auch Pünktlichkeit kann töten
Staffel 5, Folge 7
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
(Erstsendung ONE: 12.12.2018)

Rollen und Darsteller:
Hercule Poirot – David Suchet
Captain Hastings – Hugh Fraser
Chief Inspector Japp – Philip Jackson
Gervase Chevenix – Iain Cuthbertson
Ruth Chevenix – Emma Fielding
Vanda Chevenix – Zena Walker
Miss Lingard – Fiona Walker
John Lake – Richard Lintern
Hugo Trent – Jeremy Northam
Susan Cardwell – Tushka Bergen
Snell – James Greene
Lawrence – Jon Croft

Regie: Brian Farnham
Drehbuch: Anthony Horowitz
Musik: Christopher Gunning
Kamera: Norman Langley

Der Kunsthändler Gervase Chevenix und Hercule Poirot sind sich gleich in herzlicher Abneigung zugetan, als Ersterer einen Spiegel ersteigert, den auch Poirot für seine Wohnung haben möchte. Dennoch folgt Poirot einer Einladung Chevenix', für ihn tätig zu werden. Doch dazu kommt es nicht mehr. Gervase Chevenix wird tot aufgefunden. Alles sieht nach Selbstmord aus, aber Poirot hat seine Zweifel. Und bald stellt sich heraus, dass einige in der Familie ein Motiv hatten, Chevenix zu töten.

Agatha Christies Figur des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot löst mithilfe seiner kleinen grauen Zellen die kompliziertesten Fälle. ONE zeigt die aufwendige britische Verfilmung aller siebzig Poirot-Geschichten mit David Suchet in der Hauptrolle erstmals vollständig, in HD und zusätzlich im englischen Originalton.


01:00 Agatha Christies Poirot (50 Min.)
Der Juwelenraub im Grand Hotel
Staffel 5, Folge 8
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
(Erstsendung ONE: 12.12.2018)


01:50 Doctor Who (45 Min.)
Der Astronaut, den es nie gab
Staffel 6, Folge 1
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2010
(Erstsendung Einsfestival: 16.03.2016)

Rollen und Darsteller:
Der Doktor – Matt Smith
Amy Pond – Karen Gillan
Rory – Arthur Darvill
River Song – Alex Kingston
Canton Delaware – Mark Sheppard
Canton Delaware (alt) – William Morgan Sheppard
The Silent – Marnix Van Den Broeke
Präsident Richard Nixon – Stuart Milligan

Regie: Toby Haynes
Drehbuch: Steven Moffat
Musik: Murray Gold
Kamera: Stephan Phersson

Der geheimnisvolle Doktor, der der Gattung der Timelords vom Planeten Gallifrey angehört, stürzt sich darin von einem spannungsgeladenen Abenteuer ins nächste – irgendwo zwischen dem Planeten Erde und fernen Galaxien und irgendwann zwischen Vergangenheit und ferner Zukunft. Amy und Rory genießen das Leben fernab aller Abenteuer. Doch ein mysteriöser Umschlag erreicht die beiden und führt sie nach Utah, wo es bald ein Wiedersehen mit dem Doktor und River Song gibt. Eine englische Telefonzelle als Eingang zu einer fremden Welt: Wer jetzt an Harry Potter und das Zaubereiministerium denkt, liegt falsch, denn: Besagte 'Telefonzelle' hat noch einiges mehr drauf und ist streng genommen gar keine. Nicht typisch rot, sondern blau, ist 'TARDIS' eigentlich eine 'Police Box' und gleichzeitig Tor durch Zeit und Raum für 'den Doktor'. Doktor wer? Genau der! Geronimo! ONE bringt den Science-Fiction-Kult zurück ins deutsche Free-TV. 'Doctor Who' ist mit mittlerweile über 800 Folgen in 35 Staffeln die am längsten laufende Science-Fiction-Serie überhaupt. Los geht es mit der fünften Staffel der BBC-Neuauflage aus dem Jahr 2010 und dem elften Doktor, gespielt von Matt Smith.


02:35 Doctor Who (55 Min.)
Tag des Mondes
Staffel 6, Folge 2
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2010
(Erstsendung Einsfestival: 23.03.2016)

Rollen und Darsteller:
Der Doktor – Matt Smith
Amy Pond – Karen Gillan
Rory – Arthur Darvill
River Song – Alex Kingston
Canton Delaware – Mark Sheppard
The Silent – Marnix Van Den Broeke
Präsident Richard Nixon – Stuart Milligan
Doctor Renfrew – Kerry Shale

Regie: Toby Haynes
Drehbuch: Steven Moffat
Musik: Murray Gold
Kamera: Stephan Phersson

Wie soll man Wesen bekämpfen, die man sofort wieder vergisst, sobald sie außer Sichtweite geraten? Der Doktor, Amy, Rory und River Song treffen sich auf der US-Militärbasis Area 51 und schmieden Pläne.


03:30 Hustle – Unehrlich währt am längsten (55 Min.)
Ein Schließfach voll Van Gogh
Staffel 6, Folge 2
Fernsehserie Großbritannien, 2007 / 2012
(Erstsendung ONE: 11.12.2018)

Rollen und Darsteller:
Mickey Stone – Adrian Lester
Ash Morgan – Robert Glenister
Sean Kennedy – Matt Di Angelo
Emma Kennedy – Kelly Adams
Albert Stroller – Robert Vaughn
Eddie – Rob Jarvis
Finch – Mark Benton
Clifford Davis – Nicholas Sidi
Larry – Brian Murphy
Frieda – Rhoda Lewis

Regie: Iain B. MacDonald
Drehbuch: Fintan Ryan
Musik: Beatguru
Kamera: Tim Fleming

Das Team trifft auf einen alten Gaunerkollegen von Ash. Dieser wurde von einem russischen Kunstsammler beauftragt, einen Van Gogh zu stehlen, doch bei dem Diebstahl kam es zu Komplikationen, sodass er das Gemälde an einem Flughafen in Brasilien zwischenlagern musste. Der Dieb fordert die Unterstützung des Hustle-Teams, gleichzeitig erwartet die Polizei aber von ihnen, dass sie dabei helfen, den Gauner zur Strecke zu bringen. Entgegen Mickeys Warnung schlägt Sean sich auf die Seite des Gauners. Nun steht Mickey vor der Frage: Unterstützt er Sean, indem er den Kunstdieb an die Behörden ausliefert oder lässt er es zu, dass sein junger Kollege ins Gefängnis wandert?


04:25 Torchwood (50 Min.) (FSK: ab 16)
Wie alles begann
Staffel 1, Folge 1
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2006 / 2011
(Erstsendung ONE: 01.02.2017)

Rollen und Darsteller:
Captain Jack Harkness – John Barrowman
Gwen Cooper – Eve Myles
Dr. Owen Harper – Burn Gorman
Toshiko Sato – Naoko Mori
Ianto Jones – Gareth David-Lloyd
Rhys Williams – Kai Owen

Regie: Brian Kelly
Drehbuch: Russell T. Davies

Als die Polizistin Gwen Cooper zum Tatort eines Serienmörders gerufen wird, glaubt sie ihren Augen nicht: Eine Spezialeinheit namens Torchwood erweckt die Leiche für einen kurzen Moment wieder zum Leben. Coopers Neugierde ist geweckt und sie versucht, mehr über die Organisation herauszufinden. Sie fasst den Plan, in das Hauptquartier der Gruppe einzudringen. Schnell wird sie enttarnt, doch Torchwood lässt sie nicht mehr los. Eine geheime Organisation arbeitet mitten unter uns. Ihr Stützpunkt: Das Torchwood-Institut im walisischen Cardiff. Ihre Aufgabe: Die Menschheit vor Bedrohungen aus dem All zu schützen. Doch das Team um den zeitreisenden Captain Jack Harkness hat nicht nur mit Außerirdischen zu kämpfen, auch zwischen den Weltenbewohnern kriselt und knistert es immer wieder. Was als Nebenschauplatz im 'Doctor Who'-Universum begann, entwickelte sich bald zu einer eigenständigen Serie. ONE zeigt alle vier Staffeln der britischen Science-Fiction-Serie.


05:15 – 05:45 Startrampe (30 Min.)
Unterwegs mit der Indie-Musikerin Ilgen-Nur aus Hamburg
(Erstsendung BFS: 07.06.2018)

*

Sonntag, 16. Dezember 2018


05:45 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 01.07.2006)

Kochen mit Bio und Christoph Biemann
Christoph Biemann zeigt Alfred Biolek in 'alfredissimo!' sein Rezept für ein italienisches 'Aqua Pazza' mit Hähnchenschenkeln, Bio bereitet ihm ein Wildragout mit Feigen zu.


06:15 alfredissimo! (25 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 22.07.2006)

Kochen mit Bio und Sven Lorig
Sven Lorig bereitet einen Döppekuchen – im Rheinland auch 'Kessels Knall' genannt – zu, und Alfred Biolek 'Pasta mit Salami und Pilzen'.


06:40 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 29.07.2006)

Kochen mit Bio und Rosel Zech
Rosel Zech bereitet 'Penne mit roten Linsen und Ziegenkäse' zu und Alfred Biolek 'Salat von Gemüse aus dem Ofen'.


07:10 alfredissimo! (25 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 12.08.2006)

Kochen mit Bio und Bernhard Brink
Bernhard Brink bereitet Kalbsgeschnetzeltes aus dem Römertopf zu, Alfred Biolek kocht eine Pastinaken-Curry Suppe.


07:35 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 19.08.2006)

Kochen mit Bio und Christine Schäfer
Christine Schäfer bereitet einen Roten Heringssalat zu, Alfred Biolek ein Wildfilet mit Blaubeersauce.


08:05 Close Up (25 Min.) (VPS: 08:04)
Robert Downey Jr.
(Erstsendung ONE: 09.12.2018)

Portrait über den US-amerikanischen Schauspieler Robert Downey Jr., der in den 90er Jahren vermehrt mit seiner Drogensucht zu kämpfen hatte. Er wird heute von Kritikern als einer der besten Schauspieler seiner Generation bezeichnet. Seine wohl erfolgreichsten Rollen waren 'Iron Man' (ab 2008) sowie 'Sherlock Holmes' (2009).


08:30 Das Bernstein-Amulett (90 Min.) (VPS: 08:25)
(Folge 2 von 2)
Spielfilm Deutschland, 2004
(Erstsendung im ERSTEN: 01.05.2004)

Rollen und Darsteller:
Barbara Reichenbach – Muriel Baumeister
Elisabeth Markwitz – Nadeshda Brennicke
Alexander Reichenbach – Michael von Au
Michael Belajew – Merab Ninidze
Gunhild Reichenbach – Nadja Tiller
Albin von Ganski – Jürgen Hentsch
Henriette von Gansik – Ursula Monn
Bronszigk – Jaecki Schwarz
Martchen – Anne Kathrin Gummich
Konstantin Reichenbach – Walter Giller

Regie: Gabi Kubach
Drehbuch: Sue Schwerin von Krosigk, Wilfried Schwerin von Krosigk
Roman: Peter Prange
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Thomas Etzold

Der Mann, den Barbara (Muriel Baumeister) überglücklich in die Arme schließen will, ist nicht ihr Ehemann Alexander (Michael von Au), sondern ein entlassener Kriegsgefangener. Von ihm erfährt sie, dass Alexander lebt und in einem Kriegsgefangenenlager auf seine baldige Heimkehr hofft. Trotz ihrer starken Gefühle für den fürsorglichen russischen Offizier Belajew (Merab Ninidze) bleibt sie auf dem elterlichen Gut zurück, um auf Alexander zu warten. Was Belajew nicht ahnt: Barbara erwartet ein Kind von ihm. Als die russischen Besatzer den Osten Deutschlands nach ihren sozialistischen Idealen umstrukturieren, sind davon auch Barbara und ihre Schwiegermutter Gunhild (Nadja Tiller) betroffen. Barbaras gekränkte und einsame Stiefschwester Elisabeth (Nadeshda Brennicke), die im sozialistischen Gleichheitsgedanken ihr Lebensideal findet, sorgt dafür, dass die beiden Frauen das Schlossgut räumen müssen – Schloss Hagenow geht in 'Volksbesitz' über und wird unter Elisabeths Leitung später zu einem Kinderheim umfunktioniert. Als Alexander endlich aus der Gefangenschaft zurückkehrt, möchte er von den Nöten und Wirrungen während der Zeit seiner Abwesenheit nichts wissen. So akzeptiert er den kleinen Sohn Konstantin ohne weitere Fragen. Nach einer letzten Aussprache zwischen Barbara und Belajew, der sie mehrfach aufsucht, entscheidet sich Barbara schließlich dafür, mit Alexander einen Neuanfang zu wagen. Es gelingt dem Paar, sich unter dem neuen kommunistischen Regime einzurichten. Barbara und Alexander bekommen zwei weitere Kinder, und Alexander erhält mit Elisabeths Hilfe endlich wieder eine angesehene Stelle als Physiker in der Forschung. Aber der nächste Schicksalsschlag lässt nicht lange auf sich warten: Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände wird Alexander als Westspion verurteilt. Erst fünf Jahre später, 1961, gelingt es Barbara, ihn zu besuchen. Geschockt vom schlechten Zustand ihres Mannes, bittet sie Belajew um Hilfe. Er fordert ein Pfand: ihr Bernstein-Amulett …

Der abschließende zweite Teil der bewegenden Liebesgeschichte 'Das Bernstein-Amulett' schildert den Überlebenskampf der Familie Reichenbach in den Nachkriegswirren und unter der russischen Besatzung in Ostdeutschland. Muriel Baumeister ('Gefühle im Sturm') beeindruckt als selbstbewusste Frau, die zwischen zwei Männern hin- und hergerissen ist. Michael von Au ('Scheidung mit Hindernissen') überzeugt als traumatisierter Kriegsheimkehrer und Nadeshda Brennicke ('Affäre zu dritt') glänzt als gekränkte und einsame Stiefschwester. Abgerundet wird das hervorragende Ensemble von Merab Ninidze ('Nirgendwo in Afrika') und Nadja Tiller ('Ein Albtraum von 3 1/2 Kilo').


10:00 Die Montagsmaler (45 Min.) (VPS: 09:55)
Show gegen Unterhaltung
(Erstsendung im ERSTEN: 03.10.1994)
Fernsehschätze

ONE zeigt noch einmal eine Auswahl der Ratesendung 'Die Montagsmaler'. Geraten werden musste schnell: Vier Mannschaften. Ein Kandidat zeichnet einen Begriff, den die anderen seines Teams erraten müssen. Ist dies geschafft, kommt der nächste dran. Die Zeit ist begrenzt. Das Team, das die meisten Begriffe errät, hat gewonnen. Sigi Harreis moderierte die Sendung von 1980 bis 1996. Es stehen sich die Ratemannschaften Show (Roberto Blanco, Peggy March, Costa Cordalis, Michael Schanze) und Unterhaltung (Frank Elstner, Birgit Schrowange, Ramona Leiß, Peter Voß) sowie 2 Kindermannschaften gegenüber.


10:45 Close Up (25 Min.) (VPS: 10:40)
Denzel Washington
(Erstsendung ONE: 04.03.2018)

Portrait über den US-amerikanischen Schauspieler, Regisseur und Filmproduzenten Denzel Washington, der 1990 für seine Rolle in dem Bürgerkriegsdrama 'Glory' als bester Nebendarsteller mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Seinen zweiten Goldjungen erhielt er 2002 als bester Hauptdarsteller in 'Training Day'.


11:10 Quarks (45 Min.) (VPS: 11:05)
Abenteuer Raumfahrt – Wie Apollo 8 die Welt veränderte
(Erstsendung WDR FS: 11.12.2018)

Moderation: Ranga Yogeshwar

Als Computer Röcke trugen
Vor 50 Jahren steckten Computer noch in den Kinderschuhen. Daher mussten Menschen die langen und komplizierten Berechnungen durchführen, die für den Erfolg der Mission entscheidend waren. Die meisten von ihnen waren schwarze Frauen. Damals nannte man sie 'Computer, die Röcke tragen'. Die bekannteste unter ihnen, Katherine Johnson, hat von dem ersten Amerikaner im Weltraum bis zum Spaceshuttle-Programm die Weltraum-Missionen der NASA mathematisch begleitet. Wie der Flug zum Mond die Umweltbewegung beeinflusste Auf der Apollo-8-Mission wurden viele Tausend Fotos von der Mondoberfläche geschossen. Doch es ist das ungeplante Bild der aufgehenden Erde, das zur Ikone der Raumfahrt wird. Neben dem Grau des Mondes und mitten im Schwarz des Weltalls scheint unser blauer Planeten klein und zerbrechlich. Dieser Anblick inspirierte viele Menschen und gilt als Startschuss für die weltweite Umweltbewegung.

Vor 50 Jahren, an Weihnachten 1968, umkreist das erste bemannte Raumschiff den Mond. Die Astronauten der Apollo-8-Mission sind die ersten Menschen, die sehen, wie die Erde über der Mondoberfläche aufgeht. Das Bild geht um die Welt. Es wird zum Symbol seiner Zeit, das die Zerbrechlichkeit der Erde offenbart. Innerhalb von nur sieben Jahren hatte die NASA das Apollo-Programm auf die Beine gestellt. Zu Beginn gab es keine Computer, keine ausreichend große Rakete, noch nicht einmal Erfahrung in der Schwerelosigkeit. Quarks erzählt, wie der erste Flug der Amerikaner zum Mond dennoch beim ersten Anlauf gelang und Apollo 8 den Grundstein dafür legte, dass Neil Armstrong nur 7 Monate später als erster Mensch seinen Fuß auf den Erdtrabanten setzen konnte.


11:55 Mord mit Aussicht (50 Min.) (VPS: 11:50)
Frites speciaal
Folge 34 von 39
Fernsehserie Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 04.11.2014)

Rollen und Darsteller:
Sophie Haas – Caroline Peters
Hannes Haas – Hans Peter Hallwachs
Bärbel Schmied – Meike Droste
Dietmar Schäffer – Bjarne Mädel
Heike Schäffer – Petra Kleinert
Irmtraud Schäffer – Carmen-Maja Antoni
Jan Schulte – Johann von Bülow
Hans Zielonka – Michael Hanemann
Dr. Kauth – Arnd Klawitter
Lydia Aubach – Julia Schmitt
Danuta – Karina Krawczyk
Frau Ziegler – Kulla Jossifidis
Frau Runkelbach – Friederike Frerichs
Yvonne – Marie Hiller
Spurensicherer – Frank Maier
Timo – Ole Lagerpusch
Bettina – Dagmar Sachse
Huub van Uffelen – Reinout Bussemaker
Lieke van Uffelen – Gonny Gaakeer
Jos de Jong – Wim Serlie

Regie: Christoph Schnee
Drehbuch: Dietmar Jacobs
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Diethard Prengel

Holland in Not! Im Ferienpark 'Das Paradies', der fast ausschließlich von Niederländern bewohnt und bewirtschaftet wird, liegt der Frittenbudenbesitzer, Jaap Mulders, tot in einer Lache 'Saté-Saus'. Erste Ermittlungen ergeben, dass die Stimmung unter den Bungalowparkbewohnern eher angespannt ist. Lieke, die Frau des Parkbetreibers van Uffelen, hatte eine Affäre mit dem Frittenbudenbesitzer. Schnell kommt jedoch heraus, dass Mulders der Liaison ein Ende setzen wollte. War Eifersucht das Motiv? 'Unterstützt' werden Sophie, Dietmar und Bärbel bei ihren Ermittlungen von Jos de Jong, einem pensionierten Kommissar von der Insel Texel. Für Sophie wird es privat allerdings auch eng, denn Kauth kommt mit der neuen Unverbindlichkeit ihrer Beziehung offenbar immer schlechter klar. Er beschließt die Flucht nach vorne und macht Sophie Druck, indem er sie zu einer Entscheidung drängt. Und das geht bei Sophie immer nach hinten los. Bärbel entscheidet sich gegen eine Beziehung mit Timo, der das recht gefasst aufnimmt. Und für Dietmar wird die Lage zu Hause immer ernster: Heike und Irmtraud drängen ihn ständig dazu, bei den jeweiligen Meinungsverschiedenheiten Partei zu ergreifen.


12:45 Hyde Park am Hudson (90 Min.) (VPS: 12:40)
Spielfilm Großbritannien, 2012
(Erstsendung ONE: 15.12.2018)


14:15 Die Frau vom Checkpoint Charlie (90 Min.)
Folge 1 von 2
Fernsehfilm Deutschland, 2007
(Erstsendung im ERSTEN: 30.09.2007)

Rollen und Darsteller:
Sara Bender – Veronica Ferres
Peter Koch – Peter Kremer
Richard Panter – Filip Peeters
Silvia Bender – Maria Ehrich
Sabine Bender – Elisa Schlott
Hans Wimpel – Michael Schenk
Horst Seelig – Karl Kranzkowski
Jochen Hailer – Bruno F. Apitz
Britta Sandfuß – Winnie Böwe
Marlene Engel – Peggy Lukac
Regina Pries – Julia Jäger
Martin Pries – Götz Schubert
Aenne Bubach – Charlotte Schwab
Birgit Henning – Katinka Auberger

Regie: Miguel Alexandre
Drehbuch: Annette Hess
Musik: Dominic Roth
Kamera: Jörg Widmer

Im Frühjahr 1982 will Sara Bender ihren Kollegen Peter Koch heiraten. Sie lebt mit ihren Töchtern Silvia (11) und Bine (9) in Erfurt. Zur Trauung soll auch Saras Vater Johannes aus dem Westen anreisen – doch er verunglückt bei Helmstedt auf der Autobahn. Die Trauung wird vorerst abgesagt. Als Sara ihren Vater im Krankenhaus aufsuchen will, verweigern ihr die DDR-Behörden die Ausreiseerlaubnis. Sara ist entsetzt, als ihr Vater kurz darauf stirbt. In ihr reift der Wunsch, die DDR für immer zu verlassen. Sie überredet Peter schließlich, ebenfalls einen Ausreiseantrag zu stellen. Daraus folgen Repressalien für Sara und ihre Töchter: Sie verliert in der Firma ihre gute Position und den Kindern wird die schulische Entwicklung verbaut. Als ihr Ausreiseantrag abgelehnt wird, denkt sie an einen illegalen Weg. Aber Peter stellt sie vor die Entscheidung: er oder der Westen. Sara nimmt Kontakt zu einer Fluchthelferorganisation auf; der Weg soll über Rumänien gehen. Der Abschied von Peter ist für beide sehr schmerzhaft. Doch sie werden verhaftet, denn ihre Flucht ist verraten worden. Sara und die Mädchen werden getrennt, die Kinder kommen in ein Kinderheim und Sara in Untersuchungshaft. Jemand in ihrer nächsten Nähe war ein Verräter …
Sara wird wegen Republikflucht zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Sie kommt nach Hoheneck. Der menschlich bewegende und politisch pointierte Stoff erzählt die authentische Geschichte einer Dresdnerin, die Anfang der Achtziger Jahre mit ihren 9- bzw. 11-jährigen Töchtern und ihrem Freund die Flucht in den Westen wagt, die jedoch vereitelt wird. Sie kommt ins Gefängnis, die Kinder werden in einem Heim untergebracht. Sie wird in den Westen abgeschoben und als die 'Frau vom Checkpoint Charlie' bekannt, die dort als unermüdliche Demonstrantin um die Rückgabe ihrer Kinder kämpft. Ein amerikanischer Journalist, der schließlich auch ihr Lebensgefährte wird, unterstützt sie bei ihren Bemühungen auch in politischen Kreisen. Nach harten Rückschlägen kann die Frau nach fünf Jahren ihre Töchter in Westberlin in die Arme schließen. Fünfzehn Monate später fällt die Mauer.


15:45 kinokino shortcuts (5 Min.)
Die aktuellen Filmstarts im Schnelldurchlauf


15:50 Hart aber herzlich (50 Min.)
Einfach Hart
Staffel 3, Folge 21
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Earl Bellamy
Drehbuch: Lawrence Hertzog
Musik: Mark Snow
Kamera: Stanley E. Gilbert

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


16:40 Hart aber herzlich (45 Min.)
Kartenspiele
Staffel 3, Folge 22
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Peter Medak
Drehbuch: Donald Ross
Musik: Mark Snow
Kamera: Stanley E. Gilbert

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


17:25 Hart aber herzlich (45 Min.)
Falsch gemünzt
Staffel 3, Folge 23
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Karen Arthur
Drehbuch: Catherine Bacos
Musik: Mark Snow
Kamera: Stanley E. Gilbert

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:10 Hart aber herzlich (45 Min.)
Unfallopfer
Staffel 3, Folge 24
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Gabrielle Beaumont
Drehbuch: Donna Pekkonen
Musik: Mark Snow
Kamera: Stanley E. Gilbert

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:55 Hart aber herzlich (50 Min.)
Das rasende Himmelbett
Staffel 4, Folge 1
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Tom Mankiewicz
Drehbuch: Robert E. Swanson
Musik: Mark Snow
Kamera: Duke Callaghan

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


19:45 Lindenstraße (30 Min.)
Geht das gut?
Folge 1700
Fernsehserie Deutschland, 2018
im Ersten: 16.12.2018 / 18.50

Rollen und Darsteller:
Nina Zöllig – Jacqueline Svilarov
Lisa Dagdelen – Sontje Peplow
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Tanja Schildknecht – Sybille Waury
Sunny Zöllig – Martin Walde
Anna Ziegler – Irene Fischer
Johannes Diestl – Felix Maximilian

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Jens Schleicher
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hans Christian Mebo

In der Lindenstraße findet ein Weihnachtsbasar statt. Murat hadert mit seinem Konflikt mit seinem Sohn Paul. Der nimmt ihm übel, dass er sich wegen des Comedian-Auftritts in der Shishabar aus jedem politischen Engagement zurückziehen will. Dafür herrscht zwischen Helga und Anna seltene Harmonie. Bis ein Plätzchendesaster wieder die altbekannten Rivalinnen in ihnen weckt. Tanja ist mit Sunnys Hilfe dabei, ihre Tablettensucht in den Griff zu bekommen und verschweigt dabei, wie schwer ihr das fällt. Als Sunny unterwegs ist, versetzt eine Unfallmeldung im Radio Tanja in Sorge um ihre Partnerin. Schafft sie es, sich dem Versuch zu widersetzen, sich mit Tabletten zu beruhigen? Nach einer tollen Nacht mit Johannes folgt für Nina am Morgen die Ernüchterung: Johannes ist weg. Als sie ihn wenig später auf dem Weihnachtsbasar wiedersieht, nähern sich die beiden wieder an. Ob das gut geht?


20:15 Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau (90 Min.)
Folge 2 von 2
Fernsehfilm Deutschland, 2018
(Erstsendung im ERSTEN: 12.12.2018)

Rollen und Darsteller:
Aenne Burda – Katharina Wackernagel
Franz Burda – Fritz Karl
Edith Schmidt – Luise Wolfram
Lise Schneegass – Annika Olbrich
André Lambert – Jean-Yves Berteloot
Hans Kuhn – Hansa Czypionka
Martha – Martina Eitner-Acheampong

Regie: Francis Meletzky
Drehbuch: Regine Bielefeldt
Musik: Martin Lingnau, Ingmar Süberkrüb
Kamera: Bella Halben

Die richtige Idee zur richtigen Zeit: Aenne Burda gab mit ihrer Zeitschrift den Frauen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs Mode, Leichtigkeit, Weiblichkeit zurück und wurde als Geschäftsfrau an der Seite und in Konkurrenz zu ihrem Ehemann zur Inkarnation des deutschen Wirtschaftswunders. Katharina Wackernagel steht als Aenne Burda im Mittelpunkt des Zweiteilers 'Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau' über die Offenburger Verlegerin, die ein Verlagsimperium aufbaute und das Selbstschneidern nach Schnittmusterbögen popularisierte. Anders als Franz Burda es erwartete, hat seine Frau den Modeverlag mitsamt den Schulden übernommen und verhandelt auch noch knallhart mit ihm die Druckkosten für ihre Zeitschrift. Klein zu denken, ist ihre Sache nicht, die Auflage wird gegenüber den Zahlen ihrer Vorgängerin deutlich erhöht: Hunderttausend Exemplare will Aenne an die Kioske bringen. Sie arbeitet viel, ihre Haushälterin Martha hält ihr den Rücken frei und tröstet bei Bedarf auch mal die Söhne, wenn sie ihre Mutter vermissen. Die kann zunächst nur unter Mühen die Löhne ihrer Mitarbeiter zahlen und fiebert umso mehr dem Erscheinen der ersten Ausgabe entgegen. Und die wird einen entscheidenden Schritt vorwärtsgebracht, als es mit Hilfe des Grafikers Wilhelm Kemper gelingt, verschiedene Größen eines Schnittmusters auf einen Bogen zu drucken, so dass das Heft handlich bleibt. Aenne behält recht: Die erste Ausgabe erscheint und ist überraschend schnell ausverkauft. Selbst Franz, der die Entwicklung seiner Frau mit zwiespältigen Gefühlen beobachtet, zollt ihr seine Anerkennung. Was allerdings an dem ambivalenten Verhältnis der beiden nicht viel ändert. Schließlich gibt es immer noch Evelyn Holler, die in Lahr in Sichtweite des Verlags wohnt …
Mindestens so erfolgreich zu sein wie ihr Mann, ist ein wichtiger Antrieb für Aenne. Sie kämpft aber auch erfolgreich um die Anerkennung in der Welt der Modewochen und Haute-Couture-Designer, von denen sie sich Impulse für ihre Zeitschrift holt. Als sie nach wenigen Jahren für ihren Verlag ein neues Gebäude in Offenburg einweihen kann, ist dies ein großes Fest. Und sie, die sonst alle Prozesse jeder Ausgabe überwacht, gönnt sich endlich eine lange Urlaubsreise nach Sizilien. Befreit vom Alltag, lernt sie bei ihrem Künstlerfreund Hans Kuhn den charmanten Italiener Massimo Russo kennen. Und verliebt sich, Hals über Kopf. Franz, vollkommen verblüfft plötzlich mit einem Geliebten seiner Frau konfrontiert, kann sie zwar nach Offenburg zurückholen. Aber Aenne ist nicht bereit, die Beziehung zu Massimo wieder aufzugeben.


21:45 Polizeiruf 110 (90 Min.)
Tatorte
Fernsehfilm Deutschland, 2018
im Ersten: 16.12.2018 / 20.15

Rollen und Darsteller:
Hanns von Meuffels – Matthias Brandt
Constanze Hermann – Barbara Auer
Nadja – Maryam Zaree
Therapeutin – Bettina Mittendorfer
Jasmina – Auerlia Schikarski
Jochen Fahrenholz – Stephan Zinner
LKA-Schüler Leon – Max Koch
LKA-Schülerin Jessica – Anna Drexler
Frau Kapellmann – Wiebke Puls
Herr Kapellmann – Sascha Maaz
Schrader – Michael Witte
Arzt – Till Firit
Frau Wegner – Gabriele Kastner
Anna Burnhauser – Anna Maria Sturm

Regie: Christian Petzold
Drehbuch: Christian Petzold
Kamera: Hans Fromm

Eine Frau wird vor den Augen ihrer Tochter auf einem abgelegenen Parkplatz hingerichtet. Für Nadja, die Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels als engagierte Assistentin zur Seite gestellt wird, scheint der Fall offensichtlich. Ein Familiendrama um Sex, Erpressung und Sorgerecht. Doch von Meuffels ist kein Freund voreiliger Theorien. Zu viele Ungereimtheiten, die keinen Sinn ergeben. Er sucht den Austausch mit Constanze, seiner ehemaligen Kollegin aus Hamburg, die ihm schon zweimal bei der Lösung eines Falles zur Seite stand. Mit ihr verbindet von Meuffels eine über die berufliche Ebene hinausgehende, ambivalente Beziehung. Und so kämpft er in seinem letzten Fall gleich an zwei Fronten.


23:15 Lindenstraße (30 Min.)
Geht das gut?
Folge 1700
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung im ERSTEN: 16.12.2018)


23:45 Polizeiruf 110 (90 Min.)
Tatorte
Fernsehfilm Deutschland, 2018
(Erstsendung im ERSTEN: 16.12.2018)


01:15 Die Farben des Herbstes (100 Min.)
(Local Color)
Spielfilm USA, 2006
(Erstsendung im ERSTEN: 05.10.2014)


02:55 Mord mit Aussicht (50 Min.)
Einer muss singen
Folge 33 von 39
Fernsehserie Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 21.10.2014)


03:45 Mord mit Aussicht (55 Min.)
Frites speciaal
Folge 34 von 39
Fernsehserie Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 04.11.2014)


04:40 ZAPP (30 Min.)
Medienmagazin
(Erstsendung NDR-FS: 12.12.2018)

Das Medienmagazin ZAPP beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung. ZAPP informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Der Schwerpunkt ist Fernsehen, aber auch Presse, Radio, Neue Medien, Film oder Medienpolitik haben ihren Platz. Die Rubrik 'Durchgezappt' fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen.


05:10 – 05:40 Die Pierre M. Krause Show (30 Min.)
(Erstsendung SWFS: 11.12.2018)

SWR3 latenight

*

Montag, 17. Dezember 2018


05:40 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Verrat
Staffel 2, Folge 24
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 06.10.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Alexander Jakobi – Mike Maas
Lilly Merz – Marthe Lola Deutschmann

Regie: David Carreras
Drehbuch: Ulrike Molsen

Dr. Loosen, Kardiologe und Koryphäe des Johannes-Thal-Klinikum, behandelt gemeinsam mit Assistenzärztin Julia Berger den Meniskusschaden des Journalisten Alexander Jakobi. Bei der Versorgung diagnostiziert Loosen souverän und sicher, die junge Ärztin ist beeindruckt. Doch in der Nacht kommt es bei Alexander zu schweren Komplikationen. Niklas Ahrend, der Bereitschaft hat, legt dem Patienten einen Schmerzkatheter. Am nächsten Morgen folgt der Schock: Jakobi kann seine Beine nicht mehr bewegen. Ist Niklas womöglich ein schwerer Fehler unterlaufen? Unterdessen kommt Lilly Merz, eine junge Frau aus Erfurt, blutüberströmt in die Notaufnahme und wird dort bewusstlos. Dr. Moreau und Assistenzart Ben Ahlbeck kümmern sich sofort um die Frau …
Elias Bähr ist währenddessen in Feierlaune: Sein gemeinsam mit Dr. Ruhland verfasster Artikel erscheint in einem Fachmagazin. Doch als Elias die Seite im Magazin aufschlägt, erwartet ihn eine böse Überraschung …


06:30 Startrampe (30 Min.)
Unterwegs mit der Indie-Musikerin Ilgen-Nur aus Hamburg
(Erstsendung BFS: 07.06.2018)


07:00 Alles was recht ist – Väter, Töchter, Söhne (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 13.01.2011)


08:30 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 26.08.2006)

Kochen mit Bio und Jan-Gregor Kremp
Jan-Gregor Kremp bereitet Kalbs-Involtini zu und Alfred Biolek ein Forellen-Carpaccio.


09:00 Quarks (45 Min.)
Abenteuer Raumfahrt – Wie Apollo 8 die Welt veränderte
(Erstsendung WDR FS: 11.12.2018)

Moderation: Ranga Yogeshwar


09:45 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Liebe geht durch den Wagen
Staffel 2, Folge 19
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke

Regie: Hal Cooper
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

Endlich darf Jeannie auch einmal selbst Auto fahren. Sicherheitshalber tut sie das erst einmal in unsichtbarem Zustand – und Dr. Bellows (Hayden Rorke) sieht fassungslos ein fahrerloses Fahrzeug im Straßenverkehr. Kurz darauf wird Jeannie – jetzt wieder sichtbar - von einem Polizisten angehalten. Da sie keinen gültigen Führerschein vorweisen kann, wird der Wagen abgeschleppt, aber damit geht es eigentlich erst los: Dr. Bellows sorgt dafür, dass der 'fahrerlose Testwagen' wieder freigegeben wird – und kurz darauf wird Jeannie von dem gleichen Polizisten ein zweites Mal angehalten …


10:10 Bezaubernde Jeannie (20 Min.)
Eine Jeannie und zwei Flaschen
Staffel 2, Folge 20
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke
Amanda Bellows – Emmaline Henry

Regie: Claudio Guzman
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

Amanda Bellows (Emmaline Henry) entdeckt bei einem überraschenden Besuch bei Tony Jeannies Flasche. Weil sie diese Flasche unbedingt haben möchte, wird eine Kopie hergestellt. Während sich das Gefäß beim Kopisten befindet, zaubert sich Jeannie hinein. Beim Abholen werden die Flaschen vertauscht, das Original samt Jeannie an Dr. Bellows (Hayden Rorke) geliefert. Tony bleibt nichts anderes übrig, als bei den Bellows einzubrechen …


10:30 Lindenstraße (30 Min.)
Taktik
Folge 1318
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 06.03.2011)


11:00 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Verrat
Staffel 2, Folge 24
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 06.10.2016)


11:50 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Samba unterm Zuckerhut
Staffel 5, Folge 14
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 02.02.2016)

Endlich Rio de Janeiro. Während es fast alle Passagiere hinauf auf den Corcovado zur Christusstatue zieht, freut sich Schiffsarzt und Wahl-Brasilianer Dr. Winnie Koller auf sein Zuhause. Kapitän Morten Hansen, Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß und TV-Star Fernanda Brandão besuchen eine der gefährlichsten Favelas in Rio. Am Abend streift Fernanda Brandão durch das Szeneviertel Lapa und der Kapitän läutet im Sambadrom die Karnevalssaison ein.


12:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1175
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 26.10.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Simon Konopka – René Oltmanns
Maike Konopka – Marie-Ernestine Worch
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
Alain Briand – Matthias Beier
Katja Heinemann – Eva-Maria May
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
André Konopka – Joachim Lätsch
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Nils Heinemann – Florian Stadler
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele

Regie: Siegi Jonas, Svend Stein-Angel
Drehbuch: Gabriele Kosack

Ben erklärt Barbara, dass er Hinweise gefunden hat, dass Alain nicht der Vater von Valentina ist. Er will Robert informieren. Alarmiert schafft Barbara es, Ben davon abzubringen. Doch er bleibt unruhig und will sich mit Katja Klarheit verschaffen. Barbara gibt Alain die Anweisung, sich als Vater besser in Szene zu setzen, und nimmt das belastende Foto an sich. Ben, der mit Katjas und Maikes Hilfe in Alains Zimmer einbricht, findet nichts. Später belauscht er ein Gespräch zwischen Alain und Götz, in dem herauskommt, dass Alain tatsächlich nicht Valentinas Vater ist. Ben wird klar, wer hinter der Intrige steckt – seine Mutter Barbara …
Eva leugnet zunächst, etwas für Robert zu empfinden. Sie fühlt sich Lena gegenüber keiner Schuld bewusst, da sie nie versucht hat, Robert für sich zu gewinnen. Jacob will sich indes bei den Sonnbichlers für seine Aufnahme bedanken und überredet Eva, ein Abendessen zu kochen. Mit Roberts Hilfe gelingt es Eva, ein fantastisches Mahl zu zaubern. Als sie merkt, wie eifersüchtig Lena sie und Robert beobachtet, gesteht sie Lena ihre Gefühle. Gleichzeitig macht sie klar, dass Robert noch nicht so weit ist, sich ernsthaft auf eine Frau einzulassen. Zu Werners Ärger zahlt der französische Investor zu wenig Geld, um Götz auszahlen zu können. Es fehlt eine halbe Million. André beschwatzt daraufhin Simon, ihm das Geld zu leihen. André ist hocherfreut – endlich wird er Werners Partner am Fürstenhof. Werner hingegen ist weniger begeistert.


13:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1176
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 27.10.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
André Konopka – Joachim Lätsch
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Katja Heinemann – Eva-Maria May
Rosalie Engel – Natalie Alison
Simon Konopka – René Oltmanns
Maike Konopka – Marie-Ernestine Worch
Alain Briand – Matthias Beier

Regie: Stefan Jonas, Daniela Grieser
Drehbuch: Ralf Pingel

Lena und Eva wird klar, dass sie beide in Robert verliebt sind und, sie nehmen sich vor, ihre Gefühle zu unterdrücken. Doch als Lena ihren Einstand als Restaurantleiterin feiert, ein paar Gläser Prosecco trinkt und einen Streit mit Götz hat, ist es ihr nicht mehr so wichtig, ob Robert gut für sie ist oder nicht. Sie sucht ihn auf und küsst ihn. Währenddessen kümmert sich Eva um Valentina und denkt an Robert. Nach einer schlaflosen Nacht wird ihr klar, dass sie nicht länger so weiter machen kann und beschließt, Robert ihre Gefühle zu gestehen …
Barbara merkt schnell, dass sie mit Bens Erpressung zu weit gegangen ist. Und es dauert mindestens noch drei Wochen, bis Alain das endgültige Sorgerecht für Valentina und damit auch deren Vermögen zugesprochen bekommt. Solange werden Ben und Katja nicht mehr in Deutschland bleiben. Wenn die beiden fort sind, kann Barbara sie nicht mehr daran hindern, Robert anzurufen und aufzuklären. Götz rät ihr, die Intrige abzublasen, doch Barbara wählt einen anderen Weg. Sie macht Ben vor, dass sie ihn nur so heftig angegangen hat, weil sie schreckliche Angst vor Götz hat. Glaubhaft erklärt sie Ben und Katja, dass Götz hinter der Intrige gegen Robert steckt. Da Simon André den Großteil seines gewonnenen Geldes leiht, sieht alles danach aus, als ob André Miteigentümer des 'Fürstenhofs' wird, wenn Werner die Anteile von Götz zurückkauft. Und als solcher will André die Zukunft des Hotels natürlich mitgestalten. Er plant ein zweites Restaurant und eine zweite Küche mit ihm als Küchenchef.


14:15 Alles Samba (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2003
(Erstsendung im ERSTEN: 12.12.2003)

Rollen und Darsteller:
Katharina Diezmann – Gudrun Landgrebe
Claudio Bachmann – Günther Maria Halmer
Marcia – Amy Mußul
Gerd – Ulrich Mühe
Wegener – Ernst Stankovski
Nachbarin Funke – Roswitha Schreiner
Frau von Lengsdorf – Inge Keller
Erster Zwilling – Chris Matzas
Zweiter Zwilling – Eric Matzas
Weihnachtsbaumverkäufer – Ernst-Georg Schwill
Choreografin – Sonia de Oliviera
Auktionator – Peter Graf Eltz
Bettler – Gerd Pahl
Weihnachtsmann – Arno Reckers
Polizist – Manfred Möck
Ordensschwester – Gabriele Schäfer

Regie: Bernd Böhlich
Drehbuch: Bernd Böhlich, Gabriele Pfeiffer
Musik: Markus Lonardoni
Kamera: Eberhard Geick

Eigentlich läuft für die Kunstexpertin Katharina Diezmann (Gudrun Landgrebe) alles bestens: Sie hat einen verantwortungsvollen Posten in einem renommierten Berliner Auktionshaus, lebt in einer eleganten Wohnung und wird von ihren Geschäftspartnern als kultivierte Dame geschätzt. In Gerd (Ulrich Mühe), dem Neffen ihres Chefs, hat sie zudem einen liebenswerten Kollegen – aber die alleinstehende Katharina konzentriert sich lieber auf ihre Karriere als auf Privates. Umso überraschter ist sie, als sie eines Tages unerwarteten Besuch bekommt: Die elfjährige brasilianische Vollwaise Marcia (Amy Mußul) ist Katharinas 'Patenkind' und anlässlich der brasilianischen Kulturtage mit ihrer Sambatruppe in der Stadt. Überglücklich, ihre Patentante endlich kennenzulernen, wird das Mädchen von Claudio Bachmann (Günther Maria Halmer), dem Leiter des deutsch-brasilianischen Kulturzentrums, bei der verdutzten Katharina einquartiert. Die hätte sich freilich nicht träumen lassen, dass ihre Fürsorgepflicht je über eine monatliche Geldspende hinausgehen würde. Marcia dagegen freut sich schon auf das gemeinsame Weihnachtsfest und hofft, dass ihr größter Wunsch in Erfüllung geht: Einmal im Leben echten Schnee sehen! Völlig ungeübt im Umgang mit Kindern, will Katharina ihren kleinen Gast möglichst schnell wieder loswerden. Doch schon am ersten Tag entpuppt sich die aufgeweckte Marcia als überaus hilfreich bei einem wichtigen Geschäftstermin. Und nicht nur das: Katharina spürt, dass das Mädchen eine Fröhlichkeit in ihr Leben bringt, die ihr in ihrer jahrelangen Arbeitswut abhandengekommen war. In dem weisen Claudio findet sie zudem einen Freund, der ihr vor Augen führt, wie unerfüllt ein Leben in arbeitsamer Einsamkeit letztlich ist. Als Katharina jedoch Urlaub nehmen will und dafür eine wichtige Geschäftsreise absagt, kommt es zu einem Eklat mit ihrem verständnislosen Chef Wegener (Ernst Stankovski). Katharina bleibt standhaft und verbringt entspannte Tage mit Marcia und Claudio – bis ein kindliches Versehen Marcias die mütterliche Beziehung zu Katharina schwer erschüttert …

Mit 'Alles Samba' ist Bernd Böhlich ('Der Verleger') ein sensibel erzählter, stimmungsvoller Weihnachtsfilm gelungen. Gudrun Landgrebe ('Herz oder Knete') überzeugt als Karrierefrau, die plötzlich erkennen muss, dass das wahre Leben jahrelang an ihr vorübergezogen ist. Der bereits verstorbene Charakterdarsteller Ulrich Mühe ('Funny Games') spielt den Auktionator Gerd mit jungenhaftem Charme, während Günther Maria Halmer ('Mörderherz') als Claudio würdevolle Ruhe ausstrahlt.


15:45 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Aus der Balance
Staffel 2, Folge 25
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 13.10.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Felix Weissner – Adrian Topol
Jasmin Ziegler – Anna von Haebler
Sven Bethke – Jonathan Müller

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Henning Köhn

Die Studentin Jasmin Ziegler hat sich den Arm gebrochen. Das wäre eigentlich kein Problem, doch die junge Frau leidet zudem unter einem Hämangiom und schwebt dadurch in ständiger Gefahr. Der besorgte Sven, ihr Freund, erscheint kurz darauf im Klinikum, um nach Jasmin zu sehen. Während die Ärzte vor der Herausforderung einer komplizierten OP stehen, muss das Paar einen schwerwiegenden Verdacht aus der Welt räumen …
Nach den Ereignissen um den Patienten Jakobi steht Niklas weiterhin unter Druck. Der anstehende Eingriff von Jasmin Ziegler verschärft die Situation zusätzlich. Doch Dr. Kathrin Globisch, Niklas' Schwester, kommt hinzu, um dem Oberarzt zur Seite zu stehen. Obwohl er Kathrin nicht von den Geschehnissen erzählt hat, ist sie für ihn da. Auch Dr. Loosen versucht, Niklas zu unterstützen. Doch der hat bereits eine Entscheidung getroffen – wie wird es für den Oberarzt nun weitergehen? Währenddessen behandeln Dr. Matteo Moreau und Assistenzärztin Dr. Theresa Koshka den Hochseilartisten Felix Weissner. Theresa stellt bei der Aufnahme ein Herzrasen fest, doch die Ursache ist unklar. Woran leidet der sympathische Mann?


16:35 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Tony, bleib bei Deinen Leisten
Staffel 2, Folge 21
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke
General Peterson – Barton MacLane

Regie: Hal Cooper
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

Tony Nelson soll die Leitung einer Raketenfabrik übernehmen und dafür nach Columbia umziehen. Major Bellows (Hayden Rorke) und General Peterson (Barton MacLane) ist das gar nicht recht, aber Jeannie hätte eigentlich nichts dagegen – bis sie einen Blick in Tonys Zukunft riskiert: Hübsche Sekretärinnen, sensationelle berufliche Erfolge, jede Menge Freizeit in angenehmer Gesellschaft – nur für den hübschen Flaschengeist scheint kein Platz zu sein. Aber wer sagt denn, dass sie dem neugierigen Tony die gleiche Zukunft zeigen muss? Auf seine Anfrage hin bekommt er nur Stress, unfreundliche Sekretärinnen und ein schmuddeliges Büro zu sehen …


17:00 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Aller Abschied ist schwer
Staffel 2, Folge 22
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke

Regie: Hal Cooper
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

Auch unter Flaschengeistern gibt es feste Bestimmungen: Ein ehernes Gesetz besagt zum Beispiel, dass jährlich einmal die 'Meister' darüber entscheiden können, ob sie ihren Geist behalten wollen oder nicht. Jeannie zittert jetzt natürlich – und das zu Recht: Tony hat die ewigen Eifersüchteleien und Bevormundungen satt und fordert Jeannie auf, sie könne schon mal ihre Koffer packen. Dann geht er aus, um mit Roger und zwei Schönheiten seine wiedergewonnene Freiheit zu feiern. Doch dann ist er irgendwie gar nicht bei der Sache – ob er wirklich richtig entschieden hat?


17:25 Lindenstraße (30 Min.)
Junge Burschen
Folge 1319
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 13.03.2011)

Rollen und Darsteller:
Lea Starck – Anna Sophia Claus
Marcella Varese – Sara Turchetto
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Sarah Ziegler – Julia Stark
Jack Aichinger – Cosima Viola
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz
Dr. Ludwig Dressler – Ludwig Haas
Orkan Kurtoglu – Hüseyin Ekici
Peter 'Lotti' Lottmann – Gunnar Solka
Gung Pham Kien – Amorn Surangkanjanajai
Elena Sarikakis – Domna Adamopoulou

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Michael Meisheit
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hermann Schulz, Ewagelos Bourgoutzis, Ender Ermis, Michael Valder
Szenenbild: Agnette Schlößer, Susanne Hoffmann

Orkan steht vor Gericht. Er muss sich wegen der brutalen Attacke auf Andy Zenker verantworten. Da der junge Türke nicht zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist, droht ihm eine drastische Strafe. Jack ist unvorsichtig. Obwohl sie schwanger ist, führt sie in der Wohngemeinschaft weiterhin körperliche Arbeiten durch. Das hat schlimme Folgen: Sie bekommt Schmerzen im Unterleib. Das Kind ist in Gefahr und sie muss schnell zum Frauenarzt. Dressler macht sich Sorgen um sein Mädchen: Er hat den Eindruck, dass sich Tanja seit einiger Zeit merkwürdig verhält. Insbesondere scheint sie niemanden in ihre vier Wände lassen zu wollen. Von Neugier und Sorge getrieben, besorgt sich Dressler den Generalschlüssel des Hauses und staunt, als er Tanjas Wohnung zum ersten Mal von innen sieht.


17:55 Hart aber herzlich (45 Min.)
Gifttorte
Staffel 4, Folge 2
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Tom Mankiewicz
Drehbuch: Robert E. Swanson
Musik: Mark Snow
Kamera: Duke Callaghan

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1177
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 28.10.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Alain Briand – Matthias Beier
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Nils Heinemann – Florian Stadler
Tanja Heinemann – Judith Hildebrandt
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
André Konopka – Joachim Lätsch
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Katja Heinemann – Eva-Maria May

Regie: Stefan Jonas, Daniela Grieser
Drehbuch: Marlene Schwedler

Eva trifft es schwer, dass Robert die Nacht mit Lena verbracht hat. Derweil versichern sich Robert und Lena, dass das nichts Ernstes war. Auch wenn Lena hofft, dass Robert sich in der nächsten Nacht wieder mit ihr verabredet. Doch der besucht zu ihrer Enttäuschung stattdessen Valentina und Eva. Um den Frust zu kompensieren, trifft sich Lena mit Jacob. Als sich Eva und Lena am nächsten Tag begegnen, kommt es zu einer Aussprache, bei der Eva ihre angestauten Gefühle rauslassen kann. Aber leider kommt es dann anders für sie, als vermutet …
Simon hat Ben das Geld für die Flucht mit Katja geliehen. Doch da Ben seine Mutter Barbara in Götz' Fängen glaubt, kann er sich nicht dazu durchringen, jetzt zu verschwinden. Er beschließt, Barbara vorher aus der vermeintlichen Abhängigkeit von Götz zu befreien. Als er zufällig die Gelegenheit dazu bekommt, entwendet er Götz' Aktenkoffer, weil er hofft, darin belastendes Material zu finden. Ärgerlich macht Götz Barbara klar, dass ihm ihre Spielchen langsam zu weit gehen. Er fordert sie auf, die Intrige gegen Robert abzublasen. Seit Fabien bei dem Intelligenztest so gut abgeschnitten hat, überlegt Michael, wie er die Fähigkeit seines Sohnes besser fördern kann. Auf Rat der Kindergärtnerin schenkt er Fabien ein Xylofon – und der Kleine kann auf Anhieb Melodien spielen. André hat mitbekommen, dass Alfons seinen Fisch gekauft hat, und nutzt dies, um Alfons aufzuziehen: Wie hat Alfons es geschafft, einen so großen Fisch zu angeln, ohne dass dieser Haken-Spuren im Maul hat? Alfons behauptet, den Fisch mit der Hand gefangen zu haben.


19:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1178
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 29.10.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Katja Heinemann – Eva-Maria May
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Tanja Heinemann – Judith Hildebrandt
Nils Heinemann – Florian Stadler
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
Alain Briand – Matthias Beier
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele

Regie: Stefan Jonas, Daniela Grieser
Drehbuch: Gisa Pauly

Während Barbara Götz verspricht, ihm seine Akten zurückzubringen, glaubt Ben, darin etwas gefunden zu haben, das Barbara helfen könnte, sich gegen Götz zu wehren: einen Brief von Markus, in dem klar wird, dass der Sohn von Götz von der Mafia entführt wurde. Er gibt Barbara zwar die Akten zurück, forscht aber weiter nach. Als Götz davon erfährt, stellt er Ben ärgerlich zur Rede. Es kommt zu einem folgenreichen Streitgespräch, bei dem Götz schließlich offenbart, dass Ben von seiner Mutter hinters Licht geführt wird. Tatsächlich entdeckt Ben das manipulierte Foto von Alain und Miriam auf Barbaras Laptop und erkennt, dass sie hinter der Intrige gegen Robert steckt. Eva ist es schrecklich unangenehm, dass Lena Robert ihre Gefühle für ihn offenbart. Sie streitet es ab und behauptet, dass Lena sich das einredet, weil sie eifersüchtig darauf ist, dass Eva und Robert sich wegen Valentina so oft sehen. Robert glaubt Eva und ist froh. Er sieht schließlich in ihr seine beste Freundin, und wenn Eva in ihn verknallt wäre, würde das ihre Freundschaft nur belasten. Eva ist frustriert. Michael ist ganz aus dem Häuschen, weil Fabien so musikalisch ist. Doch als er Fabien Tonleitern beibringen will, interessiert sich dieser nicht die Bohne dafür. Im Gegensatz zu Michael findet Tanja das gut. Sie hat lieber einen Sohn mit einem ausgeprägten eigenen Willen als einen neuen Mozart. André steckt Alfons, dass auch Werner und er bei ihrem gemeinsamen Angelausflug ihre Fische gekauft hatten, um Alfons zu triezen. Alfons ärgert sich so sehr darüber, dass er Werner zu einem Wettstreit herausfordert, in dem ein für alle Mal geklärt werden soll, wer von ihnen der bessere Angler ist.


20:15 W. E. – Die Romanze des Jahrhunderts (110 Min.)
(W. E.)
Spielfilm Großbritannien, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 26.11.2018)

Rollen und Darsteller:
Wally Winthrop – Abbie Cornish
Wallis Simpson – Andrea Riseborough
Edward – James D'Arcy
Evgeni – Oscar Isaac
William Winthrop – Richard Coyle
Ernest – David Harbour

Regie: Madonna
Drehbuch: Madonna, Alek Keshishian
Musik: Abel Korzeniowski
Kamera: Hagen Bogdanski

New York, 1998. Die romantische Liebesgeschichte zwischen dem britischen König Edward VIII. (James D'Arcy) und der Amerikanerin Wallis Simpson (Andrea Riseborough) hat Wally Winthrop (Abbie Cornish) schon immer fasziniert. Jetzt fiebert die New Yorkerin der Nachlass-Versteigerung entgegen, die das Auktionshaus Sotheby's vorbereitet. Magisch angezogen vom Glamour besucht die junge Frau, die selbst bei Sotheby's gearbeitet hat, täglich die Ausstellung. Teuerster Diamant-Schmuck, feinste Kristallgläser – wenn sie all die Windsor-Pretiosen betrachtet, träumt sie sich in die 30er Jahre, in denen jene Romanze begann. Hautnah erlebt Wally in ihrem Kopfkino, wie Wallis ihren lässigen Lebensstil in die etwas steifen britischen Tee- und Tanz-Gesellschaften bringt. Ebenso, wie der begehrteste Junggeselle Edward, hingerissen vom Esprit und ihrer kühlen Eleganz, sich in die verheiratete Frau verliebt. Bei allen wichtigen Episoden ist Wally gewissermaßen Zeugin: bei den rauschhaften Partys, bei der tiefen Palast-Krise angesichts der 'skandalösen Affäre' des High-Society-Paares und schließlich bei Edwards Entscheidung zwischen Liebe und Pflicht. Und sie erfährt, dass sich Wallis als die am meisten gehasste Frau fühlt. Dank des Security-Mannes Evgeni (Oscar Isaac), dem die tägliche Besucherin längst aufgefallen ist, darf Wally auch außerhalb der Öffnungszeiten die Vitrinen bei Sotheby's betrachten und damit ihrem freudlosen Alltag entfliehen. Ihre Ehe mit dem angesehenen Arzt William (Richard Coyle) entpuppt sich als schwerer Fehler, denn er fängt an, seine brutale Seite zu zeigen. Schon bald lässt sich die unglückliche Ehefrau auf eine Affäre mit dem einfühlsamen Russen Evgeni ein. Doch Wally kann sich nicht entschließen, ihren Mann zu verlassen. Bis es zur häuslichen Katastrophe kommt, als sie sündhaft teure Handschuhe aus Wallis' Kollektion ersteigert.

Nach ihrem Regie-Debüt 'Filth and Wisdom' über eine schrille Londoner Künstler-WG ist 'W. E. – Die Romanze des Jahrhunderts' die zweite Regiearbeit der Pop-Ikone Madonna. Zusammen mit Drehbuchautor Alek Keshishian ('Im Bett mit Madonna') schrieb sie auch das Drehbuch. Ein echter Madonna-Film, denn im Abspann hört man sie als Sängerin – ihr Song 'Masterpiece' gewann 2012 den Golden Globe. 'W. E.' besticht durch grandiose Hauptdarstellerinnen und die schönen Art-Déco-Bilder des deutschen Kameramanns Hagen Bogdanski ('Das Leben der Anderen').


22:05 Olaf macht Mut (45 Min.)
Die Schubert-Show!
Kinder
(Erstsendung im ERSTEN: 06.09.2018)

Kinder sind toll. Wenn man nichts mit ihnen zu tun hat. Aber keine Angst, Olaf Schubert ist viel zu feige, damit aufzuhören, anderen Mut zu machen. Mit seiner hervorragenden, grimmepreisnominierten Show 'Olaf macht Mut' verteilt das untergewichtige, aber überbegabte Universalgenie seine Weisheiten selbstlos in den Reihen der Bedürftigen. Dabei ist er selbst Kind genug, um alle Facetten der Schrecken des Alltags im Blick zu haben. Damit sich das Wunder im Pullunder beim Vergewaltigen des Bösen nicht verzettelt, ist er dabei nicht allein. Der attraktive Julius Fischer steht gut im Fleisch und ihm genauso zur Seite wie der Gast Till Reiners.


22:50 Der Prag-Krimi: Der kalte Tod (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2018
(Erstsendung im ERSTEN: 13.12.2018)

Rollen und Darsteller:
Jan Koller – Roeland Wiesnekker
Klára Majerova – Gabriela Maria Schmeide
Monika Schäfer – Barbara Schöne
Henning Schröders – Jochen Striebeck
Miroslav Koller – Albert Kitzl
Milena Cerna – Sandra Borgmann
Hartmut Rogge – Ernst-Georg Schwill
Inge Urban – Jutta Wachowiak
Cord Freiberg – Friedhelm Ptok
Jürgen Günther – Michael Hanemann
Hanni Schröders-Voss – Tatja Seibt
Benno Urban – Michael Rastl
Heidrun von Gudrow – Veronika Nowag-Jones
Marcel Kleemann – Sebastian Gerold
Dr. Gehr – Bruno Cathomas
Renate Unterberg – Marion Mitterhammer
Dr. Jan Graupner – Andreas Schröders
Jana Kollerova – Gertie Honeck
Marek Kafka – Lukás Melník

Regie: Nicolai Rohde
Drehbuch: Nils-Morten Osburg, Marc Terjung
Musik: Rainer Oleak
Kamera: Hannes Hubach

Der Berliner Ermittler Jan Koller (Roeland Wiesnekker) muss in seiner Geburtsstadt Prag einen ungewöhnlichen Todesfall aufklären – allerdings nicht als BKA-Beamter im Auslandseinsatz, sondern als Hauptverdächtiger bei einem Mord! Eigentlich wollte Koller, nachdem er den Tod eines Kollegen untersucht hatte, dem ungeliebten Prag schnellstmöglich den Rücken kehren. Doch dann erfährt er von seiner Kollegin Klára Majerova (Gabriela Maria Schmeide), dass sein totgeglaubter Vater lebt und in einer von Deutschen bewohnten Senioren-WG arbeitet. Das Wiedersehen mit seinem Vater (Albert Kitzl) verläuft unglücklich – das Trauma seiner Kindheit wird für Koller wieder lebendig, sein Vater will nichts mit ihm zu tun haben. Doch so einfach will Koller sich nicht abwimmeln lassen und bleibt über Nacht in der Senioren-WG. Kurz darauf wird Klára Majerova zu einem ungewöhnlichen Todesfall gerufen: Ein Bewohner der Senioren-WG ist beim Sturz aus dem 1. Stock ums Leben gekommen. Am Tatort eingetroffen, bietet sich Klára ein erschreckendes Bild: Auf dem toten Benno Urban (Michael Rastl) liegt der bewusstlose Koller. Die Bewohner des Hauses sagen übereinstimmend aus, dass Koller nach einem heftigen Streit mit Benno Urban diesen über das Geländer der Balustrade gestoßen habe. Eines weiß Koller ganz gewiss: Er ist kein Mörder! Doch wie soll er seine Unschuld beweisen, zumal er sich an nichts erinnern kann?

Der zweite Fall der neuen Reihe 'Der Prag-Krimi' verbindet die schmerzhafte Aufarbeitung von Kollers Kindheit mit einem ungewöhnlichen Kriminalfall, der in der herrschaftlichen Villa einer deutschen Senioren-WG spielt.


00:20 Lindenstraße (30 Min.)
Geht das gut?
Folge 1700
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung im ERSTEN: 16.12.2018)


00:50 Close Up (25 Min.)
Denzel Washington
(Erstsendung ONE: 04.03.2018)


01:15 extra 3 (30 Min.)
Satiresendung
(Erstsendung NDR-FS: 12.12.2018)


01:45 Slamdr SPUTNIK (30 Min.)
Folge 2 von 5
(Erstsendung MDR-FS: 04.07.2018)

Die Poetry Slam Show Poetry Slam goes 'slamdr Sputnik'! Heute kämpfen wieder vier Poetry Slammer*innen im Leipziger Kupfersaal um den Einzug ins Finale: Kaleb Erdmann, Victoria Helene Bergemann, Leticia Wahl und Johannes Berger. Moderiert wird die Sendung von Christian Meyer und Julius Fischer.


02:15 Olaf macht Mut (45 Min.)
Die Schubert-Show!
(Erstsendung im ERSTEN: 06.09.2018)


03:00 NightWash (30 Min.)
(Erstsendung Einsfestival: 21.01.2016)

Mitwirkende:
Costa Meronianakis
Marcel Mann
Torsten Sträter

Heute wird's wild im lustigsten Waschsalon der Welt – Costa M. (Nachname zu kompliziert zum Merken) beginnt die Show, und man weiß nicht, ob einem zum Lachen oder Weinen zumute ist. Schmerzgrenzen kennt der Grieche mit dem Hang zur Dirtyness nicht. Gott sei Dank folgt auf die geballte Ladung Männlichkeit Synchronsprecher Marcel Mann - hier ist der Name mal eher nicht Programm, dafür verzaubert er uns mit seiner engelsgleichen Stimme! Bombenstimmung vorprogrammiert! Zum Abschluss findet ein Urgestein der deutschen Comedyszene den Weg auf die NightWash Showbühne – Torsten Sträter kommt vorbei! Vielleicht das letzte Mal ohne Rollator! Seid also dabei, wenn es wieder heißt 'Willkommen bei NightWash! Dem lustigsten Waschsalon der Welt!'


03:30 Hart aber herzlich (45 Min.)
Gifttorte
Staffel 4, Folge 2
Fernsehserie USA, 1979 / 1984


04:15 Lindenstraße (30 Min.)
Junge Burschen
Folge 1319
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 13.03.2011)


04:45 – 05:30 Verrückt nach Meer (45 Min.)
Samba unterm Zuckerhut
Staffel 5, Folge 14
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 02.02.2016)

*

Dienstag, 18. Dezember 2018


05:30 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Aus der Balance
Staffel 2, Folge 25
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 13.10.2016)


06:20 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 17.12.2018)


07:00 Alles Samba (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2003
(Erstsendung im ERSTEN: 12.12.2003)


08:30 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 02.09.2006)

Kochen mit Bio und Daniela Ziegler
In 'alfredissimo!' bereitet Daniela Ziegler ein Zitronenhühnchen zu, Alfred Biolek kocht eine Pasta mit Leberragout.


09:00 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 17.12.2018)


09:40 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Tony, bleib bei Deinen Leisten
Staffel 2, Folge 21
Fernsehserie USA, 1965 / 1970


10:05 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Aller Abschied ist schwer
Staffel 2, Folge 22
Fernsehserie USA, 1965 / 1970


10:30 Lindenstraße (30 Min.)
Junge Burschen
Folge 1319
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 13.03.2011)


11:00 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Aus der Balance
Staffel 2, Folge 25
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 13.10.2016)


11:50 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Das grüne Herz von Rio
Staffel 5, Folge 15
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 03.02.2016)

Rio de Janeiro. Enttäuschung für Entertainment-Managerin Cori: Sie hat zum Geburtstag einen Paragliding-Flug geschenkt bekommen, doch der Wind macht ihr und Offizier Christian Baumann einen Strich durch die Rechnung. Die Passagiere Bernd und Cecilia lernen einen echten Barista kennen – und dazu die teuersten Kaffeebohnen der Welt. Sängerin und Moderatorin Fernanda Brandão entführt Reiseleiter Bernd in den Großstadt-Dschungel von Rio, wobei Dschungel wörtlich gemeint ist.


12:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1177
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 28.10.2010)


13:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1178
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 29.10.2010)


14:15 Der Nesthocker (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2018
(Erstsendung im ERSTEN: 14.12.2018)

Rollen und Darsteller:
Armin – Francis Fulton-Smith
Tina – Carin C. Tietze
Hendrik – Florentin Will
Luise – Peggy Lukac
Marc – Simon Licht
Deisenberg – Philippe Brenninkmeyer
Ben – Luca Zamperoni
Klara – Laura Lo Zito

Regie: Franziska Meyer Price
Drehbuch: Claudius Pläging
Musik: Helmut Zerlett
Kamera: Felix Cramer

Der Bauzeichner Armin (Francis Fulton-Smith) kommt überall im Leben mit atemberaubender Präzision zu kurz: beim Job, im Alltag und leider auch in der Liebe. Seine Mutter (Peggy Lukac), immer noch die einzige Frau in Armins Leben, sieht nur noch eine realistische Hoffnung bei der Partnersuche: eine geschiedene Halbcousine (Laura Lo Zito), die nicht minder verzweifelt ist als der schüchterne Endvierziger. Als Armin am wenigsten damit rechnet, ereignet sich ein Wunder. In der 45-jährigen Blumenhändlerin Tina (Carin C. Tietze) findet er überraschenderweise endlich eine Frau, die seinen Humor liebt und ihm guttut. Einer glücklichen Zweisamkeit der Frischverliebten steht jedoch jemand im Weg. Armins Gegenspieler ist kein attraktiver Alpha-Typ, sondern ausgerechnet der 27-jährige Sohn seiner Angebeteten. Hendrik (Florentin Will), ein hartnäckiger Nesthocker, möchte das Feld nicht kampflos räumen. Vordergründig empfängt er den neuen Mann an Mamas Seite mit offenen Armen, doch unter vier Augen erklärt Hendrik seinem verdutzten Rivalen unverhohlen den Krieg! Während seine Mutter in ihm weiterhin ein liebenswertes Sensibelchen sieht, ist Hendrik hinter ihrem Rücken jedes Mittel recht, um sein Nest gegen den Eindringling zu verteidigen. Doch auch Armin hat sich etwas vorgenommen: Diesmal lässt er sich nicht so leicht ausbooten!

Mit einem exzellenten Darstellertrio, wunderbaren Dialogen und bitterbösem Humor sorgt der Fernsehfilm für beste Unterhaltung.


15:45 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Masken
Staffel 2, Folge 26
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 20.10.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Dr. Paul Hammerstein – Nobert Hülm
Dennis Lürssen – Enno Trebs
Willy Bent – Christoph Tomanek

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Kasen Rüter

Dr. Marc Lindner wird im Klinikum mit einem besonderen Fall konfrontiert: Zwei Verletzte aus der örtlichen Jugendstrafanstalt werden eingeliefert. Während Theresa den Insassen Dennis Lürssen behandelt, erkennt Marc in dem Gefängnisarzt Dr. Paul Hammerstein überraschend einen alten Bekannten. Was verbindet die beiden Mediziner? Elias hat für die Belegschaft der Chirurgie bei Erfurts traditionsreichstem Fleischer Wurstspezialitäten fürs Frühstück besorgt. Doch als der Fleischer Willy Bent ins Klinikum kommt, stellt sich heraus, dass ausgerechnet er unter einer Fleischvergiftung leidet. Elias und Dr. Moreau setzen alles daran, dem freundlichen Mann zu helfen. Für Niklas ist es ein besonders schwieriger Tag: Ihm drohen die Konsequenzen seines Fehlers um Herrn Jakobi. Noch immer fragt der Oberarzt sich, wie es dazu kommen konnte. Doch trotz seiner Situation fällt Niklas das veränderte Verhalten des kaufmännischen Direktors Wolfgang Berger auf. Was quält den sonst so korrekten Mann?


16:35 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Ein Zwilling kommt selten allein
Staffel 2, Folge 23
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke
General Peterson – Barton MacLane

Regie: Claudio Guzman
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

General Peterson (Barton MacLane) bekleidet seit zehn Jahren seinen verantwortungsvollen Posten – ein echter Anlass für eine große Feier. Und weil der General Sammy Davis Jr. so grenzenlos verehrt, soll Tony einen Auftritt organisieren. Ohne Jeannie etwas zu sagen, fährt er zu dem Künstler – und blitzt ab: Sammy ist auf ein Jahr hinaus völlig ausgebucht. Enttäuscht fährt Tony wieder nach Hause – aber inzwischen ist Jeannie in Aktion getreten …


17:00 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Alles für die Katz
Staffel 2, Folge 24
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke

Regie: Claudio Guzman
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

Tony musste mit Jeannie ja schon einiges mitmachen, aber diesmal hat sie sich selbst übertroffen: Um ihrem Meister die mühsame Arbeit an der Verkleinerung eines Instruments zu erleichtern, hat sie das Gerät kleingeschrumpft – und ihren Meister mit! Tony ist damit gerade bleistiftgroß. Ausgerechnet in diesem Zustand bekommt er Besuch von Dr. Bellows (Hayden Rorke) – und von einer ausgesprochen hungrigen Katze …


17:25 Lindenstraße (30 Min.)
Aufgeräumt
Folge 1320
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 20.03.2011)

Rollen und Darsteller:
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Antonia Beimer – Katharina W.
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Iffi Beimer – Rebecca Siemoneit-Barum
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Dr. Ludwig Dressler – Ludwig Haas
Georg 'Käthe' Eschweiler – Claus Vincon
Orkan Kurtoglu – Hüseyin Ekici
Peter 'Lotti' Lottmann – Gunnar Solka
Simon Schildknecht – Bennet Berthold
Tanja Schildknecht – Sibylle Waury
Momo Sperling – Moritz Zielke
Maria Stadler – Tanja Frehse

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Michael Meisheit
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hermann Schulz, Ender Ermis, Ewagelos Bourgoutzis, Achim Hübsch
Szenenbild: Agnette Schlößer, Susanne Hoffmann

Das Gericht hat Orkan dazu verurteilt, den hilflosen Andy zu pflegen. Andy nutzt Orkans Zwangslage aus und tyrannisiert den jungen Türken, wo er kann. Das soll seine Rache sein. Andy will ihn so lange provozieren, bis dieser erneut zuschlägt. Dann käme Orkan endlich ins Gefängnis. Für Dressler steht es außer Frage, dass Tanja professionelle Hilfe braucht. Die Blondine kapselt sich immer mehr ab und scheint mit der Bewältigung des Alltags überfordert zu sein. Dressler bittet Momo, Tanja zu helfen. Klaus gerät bei den Konservativen unter Druck: Die Parteistrategen bauschen Orkans Angriff auf Andy zu einer Generaldebatte über die Abschiebung krimineller Ausländer auf. Klaus soll gegen seine Überzeugung die Kampagne unterstützen.


17:55 Hart aber herzlich (45 Min.)
Rien ne va plus
Staffel 4, Folge 3
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Tom Mankiewicz
Drehbuch: Robert E. Swanson
Musik: Mark Snow
Kamera: Duke Callaghan

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1179
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 01.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
Katja Heinemann – Eva-Maria May
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
André Konopka – Joachim Lätsch
Maike Konopka – Marie-Ernestine Worch
Simon Konopka – René Oltmanns
Alain Briand – Matthias Beier

Regie: Stefan Jonas, Daniela Grieser
Drehbuch: Christa Reeh

Ben verrät Robert anhand der gefälschten Fotos von Miriam zwar, dass er Opfer einer Intrige ist, aber er verschweigt ihm, dass Barbara dahinter steckt. Ben stellt Alain als den Betrüger dar. Sofort stellt Robert Alain zur Rede. Der streitet natürlich alles ab, doch Robert will sofort sein Kind zurück. Es kommt zu einer Prügelei, bei der Robert Alain in seiner Rage droht, ihn umzubringen. Derweil wird Barbara klar, dass sie nicht heil aus der Geschichte herauskommt. Denn Alain sieht nicht ein, dass er als Einziger für die Gaunerei büßen soll. Er verlangt von Barbara einen Haufen Geld, um sich damit absetzen zu können. Doch eine Barbara von Heidenberg sollte man nicht erpressen …
Nachdem Ben mit seiner Mutter endgültig gebrochen hat, plant er mit Katja die Abreise. Aber wohin? Maike empfiehlt ihnen Südafrika, wo der Vater einer Freundin mehrere Hotels besitzt. Ben und Katja sind begeistert. Derweil schlägt Simon Maike spontan vor, zum Schwimmen zu gehen. Doch dabei kommt heraus, dass seine Frau Angst vor Wasser hat. Nachdem Jacob seine Verabredung mit Lena abgesagt hat, um lieber seine Schwester Eva aufzumuntern, zeigt ihm Lena die kalte Schulter. Jacob muss sich ordentlich ins Zeug legen, um sie zu einer zweiten Chance zu bewegen.


19:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1180
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 02.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Simon Konopka – René Oltmanns
Maike Konopka – Marie-Ernestine Worch
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
Alain Briand – Matthias Beier
Katja Heinemann – Eva-Maria May
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
André Konopka – Joachim Lätsch
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Nils Heinemann – Florian Stadler
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele

Regie: Stefan Jonas, Daniela Grieser
Drehbuch: Oliver Thaller

Während Götz nicht ahnt, dass Barbara hinter seinem Rücken falsch spielt, glaubt Robert, dass sich Alain abgesetzt hat, weil es ihm am 'Fürstenhof' zu heiß wurde. Dies wird noch untermauert, als Michael ihm das Ergebnis des erneuten Vaterschaftstest verkündet: Robert ist eindeutig Valentinas Vater und Alain nur ein Betrüger. Robert ist überglücklich und lädt zur Feier des Tages seine ganze Familie zu einem großen Essen ein. Endlich hat er seine Tochter wieder. Doch die Freude wird schnell überschattet, als Alfons und Werner am nächsten Tag bei ihrem Angelwettbewerb einen grausigen Fund machen. Alain ist tot, und die Polizei hat schon einen Verdächtigen …
Simon zieht Maike auf, weil sie nicht schwimmen kann und Angst vor Wasser hat. Er muss allerdings selbst zugeben, dass es ihm vor Regenwürmern graut. Die beiden wetten: Wenn Simon seinen Ekel überwindet, lässt sich Maike von ihm das Schwimmen beibringen. Michael will weiterhin Fabiens musisches Talent fördern und sucht für später nach einer Privatschule, die musikalisch begabte Kinder unterrichtet. Tanja hält nichts davon. Sie will, dass Fabien so normal wie möglich aufwächst. Zu ihrer Überraschung schlägt sich Nils in dieser Frage auf Michaels Seite.


20:15 Doctor Who (45 Min.)
Der Fluch des Schwarzen Mals
Staffel 6, Folge 3
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2010
(Erstsendung Einsfestival: 30.03.2016)

Rollen und Darsteller:
Der Doktor – Matt Smith
Amy Pond – Karen Gillan
Rory – Arthur Darvill
Henry Avery – Hugh Bonneville
Toby Avery – Oscar Lloyd
The Boatswain – Lee Ross
Mulligan – Michael Begley

Regie: Jeremy Webb
Drehbuch: Stephen Thompson
Musik: Murray Gold
Kamera: Dale McCready

Auf einem Piratenschiff gehen seltsame Dinge vor sich: Alle verletzten Crewmitglieder werden von einer Sirene mit schwarzen Punkten markiert und verschwinden kurz darauf vom Schiff. 'Doctor Who' ist eine britische Science-Fiction-Serie, die ursprünglich von 1963 bis 1989 von der BBC produziert wurde. Nach einer längeren Pause folgte 2005 die Rückkehr mit neuen Folgen. In der Serie reist ein unsterblicher Außerirdischer vom Planeten Gallifrey mit seinen menschlichen Begleitern in einer Telefonzelle (TARDIS) durch Zeit und Raum. Die Neuauflage der Serie hat in Großbritannien einen wahren Hype ausgelöst. ONE zeigt alle Folgen ab der fünften Staffel und dem elften Doktor, gespielt von Matt Smith.


21:00 Doctor Who (50 Min.)
Die Frau des Doktors
Staffel 6, Folge 4
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2010
(Erstsendung Einsfestival: 06.04.2016)

Rollen und Darsteller:
Der Doktor – Matt Smith
Amy Pond – Karen Gillan
Rory – Arthur Darvill
Idris – Suranne Jones
House – Michael Sheen

Regie: Richard Clark
Drehbuch: Neil Gaiman
Musik: Murray Gold
Kamera: Owen McPolin

Der Doktor erhält ein Notrufsignal eines anderen Time Lords. Doch schnell wird klar, dass es sich um eine Falle handelt, die den Doktor und seine Begleitung auf einen Asteroiden außerhalb des Universums locken soll.


21:50 Hustle – Unehrlich währt am längsten (50 Min.)
Immer Ärger mit dem Tiger
Staffel 6, Folge 3
Fernsehserie Großbritannien, 2007 / 2012

Rollen und Darsteller:
Mickey Stone – Adrian Lester
Ash Morgan – Robert Glenister
Sean Kennedy – Matt Di Angelo
Emma Kennedy – Kelly Adams
Albert Stroller – Robert Vaughn
Eddie – Rob Jarvis
Luke Baincross – Simon Day
Miss Baboor – Lolita Chakrabarti
Charlie – Velibor Topic

Regie: Sarah O'Gorman
Drehbuch: Chris Bucknall
Musik: Beatguru, Simon Rogers
Kamera: Keiran McGuigan

Albert ist in Chinatown, um einen Deal mit Phil und seinem Schwager abzuschließen. Als Phil plötzlich stirbt, fehlen Albert eine halbe Million Pfund, die er innerhalb einer Woche beschaffen muss. Er will sich aus dem Deal zurückziehen, doch sein Schwager lässt nicht locker. Sein Team will ihm helfen, indem es eine goldene Tigerstatue im Wert von 10 Millionen Pfund aus der Villa vom Möchtegern-Playboy Luke Baincross stiehlt. Aber wird dieser riskante Plan funktionieren?


22:40 Torchwood (50 Min.) (FSK: ab 16)
Tag eins
Staffel 1, Folge 2
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2006 / 2011
(Erstsendung ONE: 08.02.2017)

Rollen und Darsteller:
Captain Jack Harkness – John Barrowman
Gwen Cooper – Eve Myles
Dr. Owen Harper – Burn Gorman
Toshiko Sato – Naoko Mori
Ianto Jones – Gareth David-Lloyd
Rhys Williams – Kai Owen

Regie: Brian Kelly
Drehbuch: Chris Chibnall

Ein Meteorit stürzt auf die Erde, doch da fangen die Probleme erst an. Bei der Untersuchung des Gesteins entweicht ein Gas aus dem Inneren, das in den Körper einer jungen Frau namens Cary Fletcher eindringt. Cary scheint von da an von einer fremden Macht kontrolliert zu werden, die sie dazu bringt, einen Mann nach dem anderen zu verführen. Schlimm für die Männer: Die Macht entzieht jedem Mann im Moment des sexuellen Höhepunktes die Lebensenergie. Gwen setzt alles daran, nicht nur den Männern, sondern auch Cary das Leben zu retten. Eine geheime Organisation arbeitet mitten unter uns. Ihr Stützpunkt: Das Torchwood-Institut im walisischen Cardiff. Ihre Aufgabe: Die Menschheit vor Bedrohungen aus dem All zu schützen. Doch das Team um den zeitreisenden Captain Jack Harkness hat nicht nur mit Außerirdischen zu kämpfen, auch zwischen den Weltenbewohnern kriselt und knistert es immer wieder. Was als Nebenschauplatz im 'Doctor Who'-Universum begann, entwickelte sich bald zu einer eigenständigen Serie. Einsfestival zeigt alle vier Staffeln der britischen Science-Fiction-Serie.


23:30 Doctor Who (45 Min.)
Der Fluch des Schwarzen Mals
Staffel 6, Folge 3
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2010
(Erstsendung Einsfestival: 30.03.2016)


00:15 Doctor Who (50 Min.)
Die Frau des Doktors
Staffel 6, Folge 4
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2010
(Erstsendung Einsfestival: 06.04.2016)


01:05 Hustle – Unehrlich währt am längsten (50 Min.)
Immer Ärger mit dem Tiger
Staffel 6, Folge 3
Fernsehserie Großbritannien, 2007 / 2012
(Erstsendung ONE: 18.12.2018)


01:55 Torchwood (50 Min.) (FSK: ab 16)
Tag eins
Staffel 1, Folge 2
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2006 / 2011
(Erstsendung ONE: 08.02.2017)


02:45 Close Up (30 Min.)
Denzel Washington
(Erstsendung ONE: 04.03.2018)


03:15 kinokino (15 Min.)
Filmmagazin
(Erstsendung 3sat: 11.12.2018)


03:30 Hart aber herzlich (45 Min.)
Rien ne va plus
Staffel 4, Folge 3
Fernsehserie USA, 1979 / 1984


04:15 Lindenstraße (30 Min.)
Aufgeräumt
Folge 1320
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 20.03.2011)


04:45 – 05:30 Verrückt nach Meer (45 Min.)
Das grüne Herz von Rio
Staffel 5, Folge 15
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 03.02.2016)

*

Mittwoch, 19. Dezember 2018


05:30 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Masken
Staffel 2, Folge 26
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 20.10.2016)


06:20 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 18.12.2018)


07:00 Der Nesthocker (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2018
(Erstsendung im ERSTEN: 14.12.2018)


08:30 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 09.09.2006)

Kochen mit Bio und Jan Hofer
Jan Hofer schmort einen Schweinebraten mit Kruste, Alfred Biolek bereitet ein Beeren-Quark-Dessert zu.


09:00 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 18.12.2018)


09:40 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Ein Zwilling kommt selten allein
Staffel 2, Folge 23
Fernsehserie USA, 1965 / 1970


10:05 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Alles für die Katz
Staffel 2, Folge 24
Fernsehserie USA, 1965 / 1970


10:30 Lindenstraße (30 Min.)
Aufgeräumt
Folge 1320
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 20.03.2011)


11:00 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Masken
Staffel 2, Folge 26
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 20.10.2016)


11:50 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Willkommen bei den Gauchos
Staffel 5, Folge 16
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2015
(Erstsendung im ERSTEN: 04.02.2016)

Aufregung vor den Toren Uruguays. Starker Seegang verhindert das Einlaufen in Punta del Este. Die Mannschaft muss improvisieren. Die meisten Passagiere nehmen es mit Humor, nur Küchenpraktikantin Elisabeth ist nicht recht zum Scherzen zumute. Während die Passagierinnen Frauke und Nicole mit Offizier Christian Baumann in die Kunst der Seemannsknoten eintauchen, schwitzt Passagier Bernd bei einer Nachhilfestunde Mandarin – gehalten von Reiseleiter-Praktikantin Dominique. In Buenos Aires begibt sich Bernd dann mit seiner Frau Cecilia in das Reich der Toten, Evita Perón ruft.


12:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1179
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 01.11.2010)


13:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1180
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 02.11.2010)


14:15 Oh Tannenbaum (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2007
(Erstsendung im ERSTEN: 07.12.2007)

Rollen und Darsteller:
Dr. Wagner – Günther Maria Halmer
Rita – Jutta Speidel
Ingrid – Kyra Mladeck
Sophia – Johanna Christine Gehlen
Sebastian – Oliver Mommsen
Max – Justus Kammerer
David – Lucas Gregorowicz
Stevie – Hyun Wanner

Regie: Matthias Tiefenbacher
Drehbuch: Christoph Mattner
Musik: Marcel Barsotti
Kamera: Pascal Mundt

Weihnachten steht vor der Tür. Für den Rechtsanwalt Dr. Wagner (Günther Maria Halmer) ist das kein Grund zum Feiern – der alleinstehende Eigenbrötler ist ein Menschenfeind, wie er im Buche steht. Egal, ob es sich um Geschäftspartner, Angestellte oder die Bewohner seines Mietshauses handelt: Für niemanden hat der sarkastische Pedant auch nur ein freundliches Wort übrig. Allerdings wird Wagners Plan, sich während der Festtage erst recht in Arbeit zu vergraben, unerwartet durchkreuzt: Ein Rohrbruch in seinem Penthouse setzt ausgerechnet an Heiligabend nicht nur sein Bad unter Wasser, sondern auch die darunterliegenden Wohnungen. Die Feuerwehr kann zwar Wagners Apartment trockenlegen, die Schäden in den Wohnungen darunter aber lassen sich nicht über die Feiertage beheben – was dem grantigen Juristen letztlich völlig egal ist. Obwohl er der Hausbesitzer ist, weigert er sich standhaft, die Verantwortung zu übernehmen. Da greifen die selbstbewusste Rita Niemann (Jutta Speidel) und ihr charmanter Nachbar David (Lucas Gregorowicz) kurzerhand zur Selbsthilfe: Gemeinsam mit Ritas gewitzter Tochter Sophia (Johanna Christine Gehlen), ihrem Enkel Max (Justus Kammerer), ihrer Mutter Ingrid (Kyra Mladeck) und Davids Freund Stevie (Hyun Wanner) nisten sie sich in Wagners schickem Penthouse ein. Platz ist dort schließlich genug, und den Weihnachtsbraten bringen sie selbst mit. Wagners Versuch, die tolldreiste Bande mit Hilfe der Polizei aus der Wohnung zu werfen, wird mit List und Witz vereitelt. So bleibt ihm keine andere Wahl, als Heiligabend mit seinen ungeliebten Mietern zu verbringen – keine Frage, dass das zu Turbulenzen führt. Allmählich aber gelingt es Rita, David, Sophia und den anderen, die raue Schale ihres Vermieters zu durchbrechen. Tatsächlich hält dieses wundersame Weihnachtsfest für alle Beteiligten eine Überraschung parat: Für Rita, die auf ein wichtiges medizinisches Untersuchungsergebnis wartet; für David, dessen nur scheinbar glückliche Beziehung auf der Kippe steht; für die alleinerziehende Sophia, die sich nach einem festen Partner sehnt – und natürlich für Wagner, der mitten im dicksten Trubel plötzlich seinem Sohn (Oliver Mommsen) gegenübersteht, zu dem er zehn Jahre lang keinen Kontakt mehr hatte.

Matthias Tiefenbacher gelang mit 'Oh Tannenbaum' eine moderne Variation von Charles Dickens' klassischer 'Weihnachtsgeschichte' – großartig Günther Maria Halmer in der Rolle des 'Scrooge'. Auch Jutta Speidel, Johanna Christine Gehlen und Oliver Mommsen zeigen sich mehr als spielfreudig.


15:45 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Die entscheidenden Sekunden
Staffel 2, Folge 27
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 27.10.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Lennert Rieken – Max Hegewald
Laura Wilhelms – Annina Hellenthal
Mareike Köppke – Anke Retzlaff

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Patrick Schuckmann

Assistenzärztin Vivienne Kling freut sich auf ihren ersten Einsatz auf dem Rettungswagen. Gemeinsam mit Dr. Niklas Ahrend werden die Ärzte zu einem verhängnisvollen Unfall gerufen. Dort gelingt es Niklas, den schwer verletzten Autofahrer Lennert Rieken wiederzubeleben. Auch Vivi kämpft mit allen Mitteln um das Leben ihres Patienten. Doch ihre Rettungsmaßnahmen kommen zu spät – der Mann stirbt. Wie geht die junge Ärztin mit dieser schweren Situation um? Auch die hochschwangere Mareike Köppke wird in die Notaufnahme gebracht und dort von Julia Berger behandelt. Doch die Frau will das Klinikum so schnell wie möglich verlassen, denn Mareike möchte ihr erstes Kind unter keinen Umständen in einem Krankenhaus zur Welt bringen. Auch die gefährliche Steißlage des Babys hält sie nicht von ihrer Entscheidung ab …
Dr. Ruhland sieht entschlossen in die Zukunft und ist mehr als überrascht, als sie an ihrem letzten Tag sogar ein Geschenk von den Assistenzärzten der Chirurgie erhält.


16:35 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Wer will unter die Piraten?
Staffel 2, Folge 25
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke

Regie: Claudio Guzman
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

Wie viele Jungen hat auch Tony in seiner Jugend Piratengeschichten verschlungen. Seitdem ist er ein stiller Verehrer von Captain Kidd – und erwähnt das unklugerweise in Jeannies Gegenwart. Es kommt, wie es kommen musste: Jeannie blinzelt – und Tony Nelson findet sich auf Captain Kidds Piratenschiff in brandgefährlicher Lage wieder. Zuerst muss er den Piratenkapitän besiegen, und dann muss er seine Ur-Urahnin Lady Nelson aus den Klauen der Piraten retten. Es wird ihm von einer Minute zur anderen klar, dass das Leben auf einem Piratenschiff maßlos überschätzt wird …


17:00 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Eine Sekretärin für General Peterson
Staffel 2, Folge 26
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke
General Peterson – Barton MacLane

Regie: Claudio Guzman
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

Jeannie findet, ein so toller Mann wie ihr Meister müsste eigentlich General sein. Um seine Beförderung voranzutreiben, sorgt sie dafür, dass sie die freigewordene Stelle der Sekretärin von General Peterson (Barton MacLane) bekommt. Alles scheint nach Plan zu gehen – bis der misstrauische Dr. Bellows Jeannie vom FBI überprüfen lässt. Die Beamten stellen fest: Eine Jeannie gibt es nicht. Nun wird die CIA eingeschaltet …


17:25 Lindenstraße (30 Min.)
Hajos Geheimnis
Folge 1321
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 27.03.2011)

Rollen und Darsteller:
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Anna Ziegler – Irene Fischer
Sarah Ziegler – Julia Stark
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Hans Beimer – Joachim H. Luger
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Lisa Dagdelen – Sontje Peplow
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz
Orkan Kurtoglu – Hüseyin Ekici
Sandra Sarikakis – Jennifer Steffens
Vasily Sarikakis – Hermes Hodolides
Tanja Schildknecht – Sybille Waury
Erich Schiller – Bill Mockridge

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Irene Fischer
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hermann Schulz, Ender Ermis, Ewagelos Bourgoutzis, Gunter Rapp
Szenenbild: Agnette Schlößer, Susanne Hoffmann

Hajo musiziert. Mit seinem Kontrabass sucht der Hobbymusiker seit einiger Zeit einen Jazzclub auf. Hier begleitet er die Sängerin Kitty sogar bei ihren Auftritten. Hajo hält dieses musikalische Verhältnis vor seiner Frau Sabrina geheim. Orkan ist spurlos verschwunden. Der junge Türke konnte die ständigen Demütigungen durch den rachsüchtigen Andy nicht mehr ertragen. Weil er die vom Gericht verordnete Pflege Andys schwänzt, droht ihm Gefängnis. Doch dann erhält Orkan von unerwarteter Seite Hilfe. Momo therapiert die verunsicherte Tanja. Da die hübsche Marcella ein Auge auf Momo geworfen hat, reagiert sie eifersüchtig auf die vermeintliche Konkurrenz. Enzo nutzt die Gunst der Stunde und macht sich seinerseits an Marcella heran.


17:55 Hart aber herzlich (45 Min.)
Das Klassentreffen
Staffel 4, Folge 4
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Tom Mankiewicz
Drehbuch: Robert E. Swanson
Musik: Mark Snow
Kamera: Duke Callaghan

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1181
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 03.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Katja Heinemann – Eva-Maria May
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Simon Konopka – René Oltmanns
Maike Konopka – Marie-Ernestine Worch
KHK Meyser – Christoph Krix

Regie: Dieter Schlotterbeck, Andreas Menck
Drehbuch: Gabriele Kosack

Eva und Charlotte können Robert nach der Gefängnisnacht zur Raison bringen. Zu Hause wartet aber schon Kommissar Meyser, der Schlafmittel im Blut des toten Alain feststellen konnte und daher an seiner Mordtheorie festhält. Roberts Wohnung wird durchsucht, er selbst unter Hausarrest gestellt. Als Robert zur Flasche greift, kommt es zwischen Eva und ihm zu einem heftigen Streit. In Lena findet Robert dann allerdings eine Frau, die ihm gerne Gesellschaft leistet. Als Eva nachts Musik aus Roberts Zimmer hört, geht sie rüber, um den Streit zu klären …
Werner konfrontiert Götz damit, die Polizei auf Robert gehetzt zu haben, doch der lässt sich nicht einschüchtern. Zudem unterbindet Götz Lenas Kritik an Barbara. Für Barbara ein Triumph, zumal Götz irrtümlich immer noch daran glaubt, dass sie mit ihm den 'Fürstenhof' verlassen will. Wie von Barbara erwartet, wird Alains Auto und somit auch das von ihr gefälschte Selbstmordbekenntnis gefunden, in dem Alain Götz belastet. Meyser verlangt von Götz eine Erklärung. Nach Alains Tod kommt Ben ein grausiger Verdacht: Steckt Barbara dahinter? Er spürt, dass sie ihn belügt und bricht entschieden mit ihr. Derweil werden Simon, Maike und Katja in der Dachkammer vom ermittelnden Kommissar überrascht, der Ben sprechen will. Katja ist sich sicher, dass Meyser sie gesehen hat und ihr Gesicht identifizieren wird, worauf Simon ihr die Saalfeldsche Almhütte als Zuflucht anbietet. Nachts wird Katja dort von Ben überrascht, der mit ihr zusammen die letzten Tage bis zur Abreise in der Hütte ausharren will. Jacob zeigt Michael das verwaiste Bauernhaus, das einst ihm gehörte. Michael ist angetan und erwägt, es Rosalie zur Verlobung zu schenken.


19:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1182
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 04.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
KHK Meyser – Christoph Krix
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Simon Konopka – René Oltmanns
Maike Konopka – Marie-Ernestine Worch
Nils Heinemann – Florian Stadler
Tanja Heinemann – Judith Hildebrandt
Rosalie Engel – Natalie Alison
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
André Konopka – Joachim Lätsch
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Rosi Zwick – Veronika von Quast

Regie: Dieter Schlotterbeck, Andreas Menck
Drehbuch: Monika Muschler

Barbara will Götz davon überzeugen, dass nur Werner hinter dem Selbstmordgeständnis stecken kann. Schwer unter Druck, nimmt sich Götz Werner vor, der allerdings völlig unschuldig reagiert. Barbara ist klar, dass sie eine weitere Stufe zünden muss. Zuvor hilft sie Götz, dem Kommissar eine wasserdichte Geschichte aufzutischen. Robert und Werner erfahren derweil durch Meyser von Götz' schwer nachzuweisender Mittäterschaft bei der Vaterschaftsintrige, und dass es für eine Anklage gegen diesen nicht reichen wird. Für Werner ein Skandal. Charlotte gelingt es, Werner vor unbedachten Aktionen zu bewahren und Götz lieber schnell die Anteile abzukaufen. Als Werner den Kauf vorantreiben will, erteilt ihm Götz eine harte Kampfansage …
Eva schwebt zwischen Wut und tiefer Trauer über das vermeintlich neue Paar Lena und Robert. Ausgerechnet Lena ist es dann, von der Eva von Roberts Entlastung erfährt, nicht ohne eine spitze Anspielung auf die heiße Affäre. Während Tanja versucht, nun doch Fabiens musisches Talent zu fördern, überrascht Michael Rosalie mit dem Bauernhof von Jacob. Da Michael voller Enthusiasmus ist, bringt Rosalie es nicht übers Herz, ihn vor den Kopf zu stoßen. Sie sucht im Nachhinein vergeblich Argumente gegen das Bauernhaus.


20:15 Agatha Christies Poirot (105 Min.)
Hercule Poirots Weihnachten
Staffel 6, Folge 1
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
(Erstsendung ONE: 27.12.2017)

Rollen und Darsteller:
Hercule Poirot – David Suchet
Chief Inspector Japp – Philip Jackson
Simeon Lee – Vernon Dobtcheff
Alfred Lee – Simon Roberts
Lydia – Catherine Rabett

Regie: Edward Bennett
Drehbuch: Clive Exton
Musik: Christopher Gunning
Kamera: Simon Kossoff

Der tyrannische und überaus reiche Simeon Lee versammelt zum Weihnachtsfest seine Familie um sich. Hercule Poirot lädt er ebenfalls zu dieser Zusammenkunft, weil er um sein Leben fürchtet. Diese Furcht ist nicht unberechtigt – wenige Tage später wird er ermordet. Was zunächst wie ein Raubüberfall aussieht, bei dem wertvolle Diamanten gestohlen werden, entpuppt sich als verzwickte Familienangelegenheit, bei der selbst Hercule Poirot kurzzeitig den Überblick verliert.

Agatha Christies Figur des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot löst mithilfe seiner kleinen grauen Zellen die kompliziertesten Fälle. ONE zeigt die aufwendige britische Verfilmung aller siebzig Poirot-Geschichten mit David Suchet in der Hauptrolle erstmals vollständig, in Zweikanalton und in HD im deutschen Fernsehen.


22:00 Miss Fishers mysteriöse Mordfälle (55 Min.)
Weihnachts-Mord
Staffel 2, Folge 13
Krimiserie Australien, 2013
(Erstsendung ONE: 03.01.2017)

Rollen und Darsteller:
Phryne Fisher – Essie Davis
Detective Inspector John 'Jack' Robinson – Nathan Page
Dorothy 'Dot' Williams – Ashleigh Cummings
Constable Hugh Collins – Hugo Johnstone-Burt
Mr. Butler – Richard Bligh
Bert Johnson – Travis McMahon
Cec Yates – Anthony Sharpe
Dr. Elizabeth 'Mac' Macmillan – Tammy MacIntosh
Jane Ross – Ruby Rees-Wemyss
Prudence Elizabeth Stanley – Miriam Margolyes
Murdoch Foyle – Nicholas Bell

Regie: Tony Tilse
Drehbuch: Elizabeth Coleman
Musik: Greg J. Walker
Kamera: Roger Lanser

Dot, Mac und Miss Fisher reisen über die Weihnachtstage in ein abgelegenes Anwesen. Heftiger Schneefall schottet sie von der Außenwelt ab. Aus der gewünschten Idylle wird allerdings nichts und die drei müssen um ihr Leben fürchten, denn unter den weiteren Gästen befindet sich ein Mörder, der nach einem Mord noch lange nicht genug hat.

Diese Frau zeigt den Männern, wie man Morde mit Stil löst: Phryne Fisher ist wohlhabende Privatdetektivin, Femme Fatale und weibliche Ikone im Melbourne der 1920er Jahre. Mit viel Charme und stets in feinster Seide verdreht sie nicht nur Inspector Jack den Kopf. 'Miss Fishers mysteriöse Mordfälle' basiert auf der Romanreihe von Kerry Greenwood und ist Australiens teuerste Fernsehproduktion aller Zeiten, was sich auch in der liebevollen Ausstattung zeigt.


22:55 Das wilde Schaf (100 Min.)
(Le Mouton enragé / Il Motone infuriato)
Spielfilm Frankreich / Italien, 1973
(Erstsendung im ERSTEN: 22.07.2009)

Rollen und Darsteller:
Roberte Groult – Romy Schneider
Nicolas Mallet – Jean-Louis Trintignant
Claude Fabre – Jean-Pierre Cassel
Marie-Paule – Jane Birkin
Flora – Florinda Bolkan
Lucien Lourceuil – Georges Wilson
Berthoud – Henri Garcin
Prof. Groult – Michel Vitold
Sabine – Dominique Constanza
Vischenko – Jean-François Balmer
Shirley Douglas – Estella Blain
Sylvie – Betty Berr

Regie: Michel Deville
Drehbuch: Christopher Frank
Musik: Camille Saint-Saëns
Kamera: Claude Lecomte

Einem geläufigen Spruch zufolge gliedert sich die Menschheit in Wölfe und Schafe. Nicolas Mallet (Jean-Louis Trintignant) scheint dabei zu den Schafen zu gehören. Als der kleine Bankangestellte eines Tages die hübsche Marie-Paule (Jane Birkin) anspricht, beginnt jedoch sein Ausbruch aus dem Pferch, und bald entdeckt Nicolas ungeahnte Qualitäten in sich. Dazu bedarf es allerdings entschiedener Nachhilfe durch seinen Freund Fabre (Jean-Pierre Cassel). Fabre ist als Schriftsteller wenig erfolgreich, aber er hat durchaus Einfälle, auch wenn ihm gestrenge Kritiker das absprechen. Als Nicolas ihm gesteht, mit Marie-Paule nur ein Flittchen erobert zu haben, setzt Fabre den jungen Mann auf die schöne Roberte (Romy Schneider) an. Die Frau eines konservativen Philosophie-Professors ist mit Nicolas viel glücklicher als mit ihrem ahnungslosen Mann, bleibt aber beileibe nicht seine einzige Eroberung. Von Freund Fabre planmäßig gelenkt, steigt Mallet von einem Bett ins andere und in der sogenannten besseren Gesellschaft die Karriereleiter steil nach oben. Sogar Flora (Florinda Bolkan), ein Prachtweib mit vielen Neigungen, schätzt nach anfänglicher Überheblichkeit die Liebe mit Nicolas; er macht Politik, Revolverjournalismus und ist schließlich für jede Korruption gut. Bald pflastern auch Leichen seinen Weg.

Michel Deville machte sich als Regisseur brillanter Unterhaltungsfilme, mit Charme und Witz elegant serviert, einen Namen. In dieser mit Romy Schneider, Jane Birkin, Jean-Pierre Cassel und Jean-Louis Trintignant hochkarätig besetzten, pikanten Gesellschaftskomödie kommt noch eine Portion frivoler Bosheit dazu.


00:35 Agatha Christies Poirot (105 Min.)
Hercule Poirots Weihnachten
Staffel 6, Folge 1
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
(Erstsendung ONE: 27.12.2017)


02:20 Miss Fishers mysteriöse Mordfälle (55 Min.)
Weihnachts-Mord
Staffel 2, Folge 13
Krimiserie Australien, 2013
(Erstsendung ONE: 03.01.2017)


03:15 KINO (15 Min.)
Filmmagazin
(Erstsendung DW-TV: 09.12.2018)

Das Filmmagazin der Deutschen Welle


03:30 Hart aber herzlich (45 Min.)
Das Klassentreffen
Staffel 4, Folge 4
Fernsehserie USA, 1979 / 1984


04:15 Lindenstraße (30 Min.)
Hajos Geheimnis
Folge 1321
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 27.03.2011)


04:45 – 05:30 Verrückt nach Meer (45 Min.)
Willkommen bei den Gauchos
Staffel 5, Folge 16
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2015
(Erstsendung im ERSTEN: 04.02.2016)

*

Donnerstag, 20. Dezember 2018


05:30 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Die entscheidenden Sekunden
Staffel 2, Folge 27
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 27.10.2016)


06:20 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 19.12.2018)


07:00 Oh Tannenbaum (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2007
(Erstsendung im ERSTEN: 07.12.2007)


08:30 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 23.09.2006)

Kochen mit Bio und Heikko Deutschmann
Heikko Deutschmann bereitet eine 'Schinkenterrine' zu und Alfred Biolek einen 'Topinambur mit Feldsalat'.


09:00 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 19.12.2018)


09:40 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Wer will unter die Piraten?
Staffel 2, Folge 25
Fernsehserie USA, 1965 / 1970


10:05 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Eine Sekretärin für General Peterson
Staffel 2, Folge 26
Fernsehserie USA, 1965 / 1970


10:30 Lindenstraße (30 Min.)
Hajos Geheimnis
Folge 1321
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 27.03.2011)


11:00 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Die entscheidenden Sekunden
Staffel 2, Folge 27
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 27.10.2016)


11:50 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Im Tangoschritt durch Buenos Aires
Staffel 5, Folge 17
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 05.02.2016)

Buenos Aires. Neue Passagiere kommen an Bord und halten Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß ordentlich auf Trab. Kapitänsgattin Waltraud Hansen entführt ihren Mann für ein paar ruhige Minuten in die Innenstadt von Buenos Aires. Dort treffen sie den frisch angereisten Showkoch Andreas Geitl, der sich für seine Frau als flotter Tango-Tänzer versucht. Passagierin Eva muss beim Rodeo Kindheitsängste überwinden, und bei ihrem Mann Oliver läuft erst einmal gar nichts.


12:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1181
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 03.11.2010)


13:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1182
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 04.11.2010)


14:15 Weihnachten für Einsteiger (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 28.11.2014)

Rollen und Darsteller:
Katharina – Anna Fischer
Matthias – Oliver Wnuk
Kalle – Patrick Mölleken
Janine – Sonja Gerhardt
Rocko – Barnaby Metschurat
Wiebke – Susanna Simon
Hilde – Irene Rindje
Irene – Petra Welteroth
Minx – Christian Grashof
Dragos – Emilio de Marchi
Bolek – Stefano Cassetti
Jurek – Piet Paes
Kundenbetreuer Bank – Steffen C. Jürgens
Federlieferant – Stefan Lampadius
Rezeptionistin – Reiki von Carlowitz
Hübsche Frau – Paula Maria Kunz

Regie: Sven Bohse
Drehbuch: Sven Bohse, Adrienne Bortoli, Ulrike Zinke
Musik: Jessica de Rooij
Kamera: Henner Besuch

Sie ist hübsch, clever, weltgewandt – und eine Betrügerin: Die junge Katharina (Anna Fischer) verfolgt nur ein Ziel, wenn sie wohlhabende ältere Männer umgarnt: sie nach Strich und Faden auszunehmen. Ihr Partner Rocko (Barnaby Metschurat) kümmert sich im Hintergrund um das Organisatorische. Auch ihrem neuesten Opfer, einem steinreichen Russen, kann sie spielend einen Koffer voll Geld entwenden. Aber dummerweise wird Katharina die Handlanger des Oligarchen nicht los. Im Zug greift sie zu einem Trick, um die Verfolger zu täuschen: Sie schnappt sich einen unbekannten Mitreisenden und drückt ihm ohne Vorwarnung einen innigen Kuss auf die Lippen. Als Pärchen getarnt, kann sie mit ihrer neuen Bekanntschaft Matthias (Oliver Wnuk) unbehelligt in Monschau aussteigen. Das Problem ist nur: Aus dem idyllischen Ort fährt kein Zug mehr zurück, den Geldkoffer hat sie auf der Flucht verloren und in ihrem Portemonnaie herrscht Ebbe. Da Matthias mit seinem jüngeren Bruder Kalle (Patrick Mölleken) eine kleine Manufaktur für Daunenbetten betreibt, will sie kurzerhand den Firmentresor ausräumen, bevor sie zu Rocko verschwindet. Die Sache hat nur einen Haken: In dem Geldschrank herrscht gähnende Leere, denn der Betrieb steht kurz vor der Pleite. Also muss Katharina dafür sorgen, dass Matthias und Kalle erst einmal einen dicken Auftrag an Land ziehen. Kurzerhand setzt sie ihre oft erprobte Überzeugungskunst bei der Chefin eines Nobelhotels ein, die nach einem Lieferanten für Daunendecken sucht. Die findet aber vor allem Gefallen an dem gut aussehenden Kalle. Katharina spürt derweil, dass ihre stärker werdenden Gefühle für Matthias ihren diebischen Absichten in die Quere kommen – anstatt ihn zu bestehlen, würde sie am liebsten bei ihm bleiben. Dann aber taucht nicht nur der ungeduldige Rocko in Monschau auf, sondern auch ihre russischen Verfolger.

Eine Betrügerin, die ihre Talente für einen guten Zweck einsetzt und ein Brüderpaar, das trotz aller Zwistigkeiten zusammenhalten muss, stehen im Mittelpunkt dieser originellen Komödie. Hauptdarstellerin Anna Fischer sah man zuletzt in den romantischen Tragikomödien 'Heiter bis wolkig' und 'Besser als nix' auf der Kinoleinwand. Regisseur Sven Bohse war für seinen Film 'Das Maß der Dinge' für den Studenten-Oscar nominiert.


15:45 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Freundschaftsdienste
Staffel 2, Folge 28
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 03.11.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Sophie Schneider – Barbara Prakopenka
Paula Hartung – Linn Sara Reusse
Bernd Müller – Merten Schroedter

Regie: Dieter Laske
Drehbuch: Peter Balke, Georg Malcovati

Nach einem Autounfall werden Paula Hartung und Sophie Schneider ins Klinikum eingeliefert. Während Sophie nur leicht verletzt ist, hat Paula schwere Verletzungen erlitten. In einer dramatischen OP gelingt es den Ärzten, das Leben der jungen Frau zu retten. Doch als Paula aufwacht, möchte sie Sophie, ihre beste Freundin seit dem Kindergarten, nicht mehr sehen. Was ist vor dem Unfall geschehen, dass Paula die Nähe von Sophie so vehement ablehnt? Kurz darauf fällt Paula plötzlich ins Koma. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel, haben aber einen Verdacht. In der Zwischenzeit kümmert sich Dr. Theresa Koshka um Sophie. Schafft sie es vielleicht, die Freundinnen wieder zusammenzuführen? Währenddessen wird Bernd Müller, ein sympathischer Bestattungsunternehmer, von Vivienne Kling und Elias Bähr ärztlich versorgt. Zunächst erscheint der Fall ziemlich harmlos, denn Herr Müllers Schulter muss lediglich eingerenkt werden. Doch bei der Nachuntersuchung müssen sie feststellen, dass Bernd einen Tumor in der Schulter hat. Besonders Vivienne Kling geht der Fall Bernd Müller sehr nahe. Wird sie dem Druck standhalten? Dr. Matteo Moreau ist nach einer Feueralarmübung über die Kondition der Assistenzärzte entsetzt. Er beschließt daher, eine Sportgruppe zu gründen. Die jungen Ärzte sind gezwungen, Kraft- und Ausdauertraining mitzumachen, und geben sich die größte Mühe, Matteo zu entkommen.


16:35 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Jeannie will heiraten
Staffel 2, Folge 27
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke

Regie: Larry Hagman
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

Tony ist Trauzeuge bei einer Hochzeit, was bei Jeannie sofort auch Heiratswünsche aufkommen lässt. Da ihr Meister aber diesbezüglich keinerlei Ambitionen hat, hilft sie mit ihren Zauberkräften ein bisschen nach. Prompt macht Tony seinem hübschen Flaschengeist einen Antrag – in Las Vegas soll die Trauung stattfinden. Doch da gibt es einen Haken: Es ist Dschinns streng verboten, den eigenen Meister durch Zaubersprüche in Herzensangelegenheiten zu beeinflussen. Und da Jeannie gegen dieses Gesetz verstoßen hat, wird Tony plötzlich das Opfer einer Kette von merkwürdigen Unfällen …


17:00 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Napoleon ist selbst dran schuld
Staffel 2, Folge 28
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke

Regie: Claudio Guzman
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

Tony Nelson schwärmt bei Jeannie vom strategischen Genie Napoleon – für seinen dienstbaren Geist kein Problem, ein persönliches Gespräch mit dem großen Korsen zu arrangieren. Und bei dieser Begegnung will Tony Napoleons großen Patzer ausbügeln: Er warnt den genialen Schlachtenlenker vor den katastrophalen Folgen des Russlandfeldzugs. Aber wie das Genies oft so an sich haben, gibt auch Napoleon nur sehr wenig auf die Meinung von anderen. Er lässt Tony als russischen Spion in den Kerker werfen – die Guillotine wartet auf ihn …


17:25 Lindenstraße (30 Min.)
Ein unmoralisches Angebot
Folge 1322
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 03.04.2011)

Rollen und Darsteller:
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Dr. Ludwig Dressler – Ludwig Haas
Georg 'Käthe' Eschweiler – Claus Vincon
Dr. Carsten Flöter – Georg Uecker
Peter 'Lotti' Lottmann – Gunnar Solka
Tanja Schildknecht – Sybille Waury
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz
Hildegard Scholz – Giselle Vesco
Sabrina Scholz – Susanna Capurso
Momo Sperling – Moritz Zielke
Marcella Varese – Sara Turchetto
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Cornelia 'Kitty' König – Judith Heusch

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Irene Fischer
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hermann Schulz, Ewagelos Bourgoutzis, Gunter Rapp, Ender Ermis
Szenenbild: Agnette Schlößer, Susanne Hoffmann

Hajo geht Sabrina weiterhin musikalisch fremd. Er tritt abends mit der Sängerin Kitty in einem Jazzclub auf. Um zu erklären, dass er neuerdings den einen oder anderen Abend nicht zu Hause ist, tischt Hajo seiner Frau eine Lügengeschichte auf. Momo und Enzo haben die Nase von Marcella voll. Seit Wochen kokettiert die schöne Italienerin mit der ihr entgegengebrachten Zuneigung durch die beiden. Entscheiden mag sie sich nicht für einen der Bewerber. Jetzt verbünden sich Enzo und Momo gegen Marcella. Tanja ist im Stress: Sie hat zum ersten Mal Gäste in ihre neue Wohnung zu einem Abendessen eingeladen. Beim Kochen geht allerdings alles schief: Die überforderte Tanja muss improvisieren und hofft, dass ihre Gäste nichts davon bemerken.


17:55 Hart aber herzlich (45 Min.)
Schüsse in Goldtown
Staffel 4, Folge 5
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Tom Mankiewicz
Drehbuch: Robert E. Swanson
Musik: Mark Snow
Kamera: Duke Callaghan

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1183
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 05.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Katja Heinemann – Eva-Maria May
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Maike Konopka – Marie-Ernestine Worch
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Heinemann – Judith Hildebrandt
Nils Heinemann – Florian Stadler
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
André Konopka – Joachim Lätsch
Rosalie Engel – Natalie Alison
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele

Regie: Dieter Schlotterbeck, Andreas Menck
Drehbuch: Lieselotte Kinskofer

Katja und Ben feiern in der Almhütte mit Simon und Maike ihren Abschied, doch Katja geht es nicht gut. Am nächsten Tag wird sie zudem von schwerem Fieber heimgesucht. Ben will Katja ins Tal bringen, aber ihre Schmerzen lassen keinen Transport mehr zu. Er ruft Michael an, der erkennt, in welcher Lebensgefahr Katja schwebt. Wegen eines schweren Gewitters kann kein Rettungshubschrauber starten, und so macht sich Michael mit dem besorgten Nils auf den gefährlichen Weg zur Hütte, um den drohenden Blinddarmdurchbruch hinauszuzögern …
Werner begreift, wie düster die Zukunft am 'Fürstenhof' aussieht, wenn Götz und Barbara offen zum Angriff übergehen. Schwermütig erwägt er mit Charlotte, ob die Kraft für einen neuerlichen Krieg ausreicht und man das Hotel nicht besser verkaufen sollte. Als die beiden Robert ihren Entschluss mitteilen, stellt sich ihr enttäuschter Sohn quer. Eva bittet Charlotte um einen freien Abend, um Robert und Lena nicht über den Weg laufen zu müssen. Am nächsten Tag zeigt sich Eva Robert gegenüber distanziert und verlangt klarere Arbeitszeiten. Rosalie kommt durch Barbara auf die Idee, eine alternative Immobile zu kaufen, aber Michael hat dafür keinen Kopf. Als ihr klar wird, dass Jacob Michael angestiftet hat, lässt sie an ihm ihren Frust aus. Jacob aber bleibt cool und weiß Rosalie zu ärgern.


19:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1184
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 08.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Katja Heinemann – Eva-Maria May
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
Tanja Heinemann – Judith Hildebrandt
Nils Heinemann – Florian Stadler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
André Konopka – Joachim Lätsch
Maike Konopka – Marie-Ernestine Worch
Simon Konopka – René Oltmanns
Rosi Zwick – Veronika von Quast

Regie: Dieter Schlotterbeck, Andreas Menck
Drehbuch: Matthias Fischer

Werner engagiert Rosi Zwick, den Verkauf der Fürstenhofanteile in die Wege zu leiten. Roberts Idee, als Käufer einzuspringen, scheidet für Werner aus, da er seinem Sohn nicht zutraut, alleine in der Höhle des Löwen zu überstehen. Traurig rekapituliert Werner seine Vergangenheit am 'Fürstenhof' und gerät in eine Depression, die Charlotte derart besorgt, dass sie ihm anbietet, mit ihr nach Afrika zu kommen. Werner wittert einen Neuanfang mit Charlotte. Doch dann wird ihm schmerzlich bewusst, dass er einem Missverständnis aufsitzt …
Michael setzt sich gegen Bens Widerstand durch, entfernt Katja mit Nils' Hilfe den Blinddarm und rettet ihr damit das Leben. Ein Hubschrauber bringt sie ins Krankenhaus, wo sie sich als Maike Steenkamp ausgibt. Ben ist erleichtert, dass Maike die Sache unterstützt und Katja ihre Krankenkassenkarte überlässt. Rosalie feiert derweil ihren Liebsten als Helden, ärgert sich aber, dass die ganze Sache geheim bleiben muss. Beide geraten in einen Streit, bei dem Rosalie rausplatzt, wie gruselig sie Jacobs Bauernhof findet. Und wenig später konfrontiert der verzweifelte Ben Michael auch noch mit schweren Vorwürfen. Eva rät Robert zu, mit Valentinas Geld Werners Fürstenhofanteil zu kaufen, damit seine Tochter dort aufwachsen kann, wo Robert und Miriam ihre große Liebe gefunden haben. Ganz im Gegensatz zu Lena, die ihm rät, vor Barbara und Götz die Segel zu streichen. Werners Absage verunsichert Robert, doch Eva schafft es, ihn aufzurichten. Umso mehr trifft es sie, als Robert spontan Valentina übernehmen will, um zusammen mit Lena einen Ausflug zu machen.


20:15 extra 3 Spezial (60 Min.)
Der Jahresrückblick
Satiresendung
(Erstsendung NDR-FS: 19.12.2018)


21:15 Slamdr SPUTNIK (30 Min.)
Folge 3 von 5
(Erstsendung MDR-FS: 12.07.2018)

Die Poetry Slam Show
Poetry Slam goes 'slamdr Sputnik'! Heute kämpfen wieder vier Poetry Slammer*innen im Leipziger Kupfersaal um den Einzug ins Finale: Lucia Lucia, Tanasgol Sabbagh, Fabian Navarro und Benjamin Poliak. Moderiert wird die Sendung von Christian Meyer und Julius Fischer.


21:45 Mord mit Aussicht (50 Min.)
Spuk in Hengasch
Folge 35 von 39
Fernsehserie Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 11.11.2014)

Rollen und Darsteller:
Sophie Haas – Caroline Peters
Hannes Haas – Hans Peter Hallwachs
Bärbel Schmied – Meike Droste
Dietmar Schäffer – Bjarne Mädel
Heike Schäffer – Petra Kleinert
Irmtraud Schäffer – Carmen-Maja Antoni
Jan Schulte – Johann von Bülow
Hans Zielonka – Michael Hanemann
Dr. Kauth – Arnd Klawitter
Dr. Bechermann – Patrick Heyn
Lydia Aubach – Julia Schmitt
Frau Ziegler – Kulla Jossifidis
Frau Runkelbach – Friederike Frerichs
Yvonne – Marie Hiller
Timo – Ole Lagerpusch
Rosalie Rosen – Annekathrin Bürger
Harry Tölke – Falk Rockstroh
Waltraud Heidelteich – Karla Trippel
Tony Blaschke – Roman Kaminski
Alexander von Havelstein – Mike Maas

Regie: Kaspar Heidelbach
Drehbuch: Lars Albaum
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Achim Poulheim

Dietmar ist es zu bunt geworden zu Hause, und so zieht er für eine Weile in die Wache. Die 'Dorfhexe' Frau Rosen sagt aus, dass ihr der lang verstorbene Graf von Havelstein auf dessen Burg erschienen sei. Das bedeute für Hengasch, dass die Prophezeiung eintreten werde: erst Dunkelheit, dann Gewitter, dann stehe die Zeit still und am Ende werde der Tod über Hengasch kommen. Sophie belächelt den Hexenglauben. Dietmar und Bärbel haben die Hosen voll. Und siehe da. Nacheinander geht im Gasthof Aubach das Licht aus, es beginnt zu donnern und die Uhr auf der Wache bleibt stehen. Als dann auch noch der Tod der Gräfin auf der Burg vermeldet wird, nimmt Sophie die Ermittlungen auf. Auf der Burg stellt Bechermann fest, dass die Tote wohl einen Herzinfarkt hatte. Die aufgerissenen Augen der Toten weisen jedoch auf einen prämortalen großen Schrecken hin. Als Dietmar herausfindet, dass die Gräfin dem Verwalter Tölke Geld vermachen wollte und der wiederum spielsüchtig ist, wird klar, dass Tölke und die Haushälterin Waltraud gemeinsame Sache gemacht haben. Sophie hingegen wird von Jan Schulte nach einer Autopanne freundlicherweise nach Hause gefahren. Die anschließende Führung durch ihr Grundstück endet, unterstützt von dem prophezeiten Gewitter, in Sophies Schlafzimmer. Sophie hat die Nacht gut gefallen, und so würde sie gerne daran anknüpfen, aber Schulte stellt fest, dass er keine Beziehung führen möchte. Sophie reagiert völlig irritiert, denn an eine Beziehung hatte sie gar nicht gedacht.


22:35 Mord mit Aussicht (50 Min.)
Lovehotel Traube
Folge 36 von 39
Fernsehserie Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 25.11.2014)

Rollen und Darsteller:
Sophie Haas – Caroline Peters
Hannes Haas – Hans Peter Hallwachs
Bärbel Schmied – Meike Droste
Dietmar Schäffer – Bjarne Mädel
Heike Schäffer – Petra Kleinert
Irmtraud Schäffer – Carmen-Maja Antoni
Jan Schulte – Johann von Bülow
Hans Zielonka – Michael Hanemann
Dr. Kauth – Arnd Klawitter
Dr. Bechermann – Patrick Heyn
Lydia Aubach – Julia Schmitt
Frau Ziegler – Kulla Jossifidis
Frau Runkelbach – Friederike Frerichs
Timo – Ole Lagerpusch
Yvonne – Marie Hiller
Doro Goldbach – Christine Urspruch
Johanna Traube – Angelika Bartsch
Joseph Assenmacher – Jürgen Rißmann
Heinz Lindenhofen – Christian Hockenbrink
Martina Heltau – Anna Böger
Matthias Würselen – Holger Stockhaus

Regie: Kaspar Heidelbach
Drehbuch: Christoph Benkelmann
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Achim Poulheim

Um sich über den eingebildeten Schulte bei ihrer besten Freundin Doro aufzuregen, unternimmt Sophie einen Wanderausflug, der im Hotel 'Traube' endet. Dort ist sich Sophie sicher, einen Mord beobachtet zu haben, und obwohl es keine Leiche gibt, lässt sie nicht locker. Schließlich kommt sie dahinter, dass das Hotel eine beliebte Anlaufstelle für Städterinnen ist, die sich nach amourösen Abenteuern mit der männlichen Eifelbevölkerung sehnen. Darunter befinden sich Masseur Würselen, Büdchenbesitzer und Nacktputzer Assenmacher und der ehemalige Bäcker Lindenhofen. Doch der Verdacht richtet sich zunächst auf niemand anderes als Heike Schäffer, die sich unter falschem Namen ebenfalls im Hotel Traube eingebucht hat. Sophie und Schulte kommen sich abermals näher – diesmal aber ist es Sophie, die den Takt vorgibt. Dietmar und Heike vertragen sich wieder und Irmtraud zieht zu Tante Klärchen.


23:25 extra 3 Spezial (60 Min.)
Der Jahresrückblick
Satiresendung
(Erstsendung NDR-FS: 19.12.2018)


00:25 Slamdr SPUTNIK (30 Min.)
Folge 3 von 5
(Erstsendung MDR-FS: 12.07.2018)
Die Poetry Slam Show


00:55 Mord mit Aussicht (50 Min.)
Spuk in Hengasch
Folge 35 von 39
Fernsehserie Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 11.11.2014)


01:45 Mord mit Aussicht (50 Min.)
Lovehotel Traube
Folge 36 von 39
Fernsehserie Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 25.11.2014)


02:35 Close Up (30 Min.)
Robert Downey Jr.
(Erstsendung ONE: 09.12.2018)

Portrait über den US-amerikanischen Schauspieler Robert Downey Jr., der in den 90er Jahren vermehrt mit seiner Drogensucht zu kämpfen hatte. Er wird heute von Kritikern als einer der besten Schauspieler seiner Generation bezeichnet. Seine wohl erfolgreichsten Rollen waren 'Iron Man' (ab 2008) sowie 'Sherlock Holmes' (2009).


03:05 kinokino (15 Min.)
Filmmagazin
(Erstsendung 3sat: 18.12.2018)


03:20 Hart aber herzlich (50 Min.)
Schüsse in Goldtown
Staffel 4, Folge 5
Fernsehserie USA, 1979 / 1984


04:10 Lindenstraße (30 Min.)
Ein unmoralisches Angebot
Folge 1322
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 03.04.2011)


04:40 – 05:30 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Im Tangoschritt durch Buenos Aires
Staffel 5, Folge 17
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 05.02.2016)

*

Freitag, 21. Dezember 2018


05:30 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Freundschaftsdienste
Staffel 2, Folge 28
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 03.11.2016)


06:20 Brisant Classix (40 Min.)
(Erstsendung MDR FS: 20.12.2018)


07:00 Stille Nächte (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 05.12.2014)

Rollen und Darsteller:
Clara – Katharina Thalbach
Paul – Hanns Zischler
Rita – Katharina Schüttler
Georg – Matthias Koeberlin
Herr Sommer – Klaus Dittmann
Dr. Hans Marek – Kai Ivo Baulitz
Bernie – Markus John
Der Polizist – Guido A. Schick
Frau Kiesling – Monika Barth
Amtsärztin Dr. Müller – Petra Kalkutschke
Manuela – Nadine Wrietz
Nina – Clara Brauer
Filiz – Sonja Hurani
Yvonne – Gamze Aktas

Regie: Horst Sczerba
Drehbuch: Horst Sczerba
Musik: Oliver Heuss
Kamera: Hagen Bogdanski

'Aber dieses Mal sagst Du es ihnen!' – Diese strenge Ermahnung bekommt Georg (Matthias Koeberlin) alle Jahre wieder zu hören, wenn er mit seiner Exfrau Rita (Katharina Schüttler) zum obligatorischen Weihnachtsbesuch bei seinen Eltern aufbricht. Denn Rita und Georg sind zwar seit Jahren getrennt, aber seinen Eltern Clara (Katharina Thalbach) und Paul (Hanns Zischler) spielen sie zu Heiligabend noch immer das glückliche Paar vor. Auch sonst hat der herzensgute Georg seine Probleme mit der Ehrlichkeit: So ist er in Wahrheit gar kein Oberarzt im Krankenhaus, sondern hat lediglich einen Job als Krankenpfleger; und eine neue Beziehung hat er auch nicht – denn insgeheim hängt er noch immer an Rita. Die wiederum erzählt zwar stets vom großen Erfolg ihres Friseurgeschäfts, muss tatsächlich aber froh sein, wenn sie finanziell über die Runden kommt. So wird der Weihnachtbesuch stets zu einem Fest der fröhlichen Flunkereien. Und während Clara und Paul sich nachts liebevoll aneinanderkuscheln, schlafen Rita und Georg im Ehebett Rücken an Rücken. Im Jahr darauf geht das Spiel dann von vorne los: 'Aber diesmal …', mahnt Rita erneut, was mittlerweile auch schon zur Tradition gehört. Die beiden können ja nicht ahnen, dass die lebensklugen Senioren die Maskerade längst durchschaut haben. Doch der besonnene Paul und die temperamentvolle Clara nehmen das jährliche 'Weihnachtsmärchen' der jungen Leute mit Gelassenheit und trockenem Humor. Sie denken gar nicht daran, den Mummenschanz auffliegen zu lassen – das Familientreffen zu Heiligabend ist schließlich eine schöne Tradition, und wer weiß: Vielleicht kommen die beiden eines Tages ja wieder zusammen. Tatsächlich haben Clara und Paul ihre eigenen Geheimnisse, von denen sie Georg nichts erzählen. So wenig er seine Eltern enttäuschen will, so wenig wollen sie ihm durch ihre Probleme zur Last fallen. Auf unerwartete und bittersüße Weise können sie ihrem Sohn jedoch zeigen, dass zu einem erfüllten Leben vor allem auch der Mut zu klaren Entscheidungen gehört.

Sogar hinter komplizierten Lügengebilden können sich tiefere Wahrheiten verbergen – das zeigt Horst Sczerba in seinem Film 'Stille Nächte' auf kluge, heiter-besinnliche Weise. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die ihrer Umwelt aus unterschiedlichen Gründen etwas vorgaukeln, dabei aber indirekt ihre wahren Empfindungen und Nöte umso deutlicher sichtbar machen: Eine Liebe, die nie verloschen ist; die Angst, als Versager dazustehen; die Sorge, ein Leben in Leid zu führen. Regisseur und Autor Horst Sczerba wurde unter anderem durch sein Drehbuch zu Wolfgang Beckers 'Kinderspiele' bekannt und führte bei der preisgekrönten Tragikomödie 'Halt mich fest!' Regie. Für die Kamera zeichnet Hagen Bogdanski verantwortlich. Beim Festival des deutschen Films in Ludwigshafen war 'Stille Nächte' ein Publikums- und Kritikererfolg.


08:30 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 30.09.2006)

Kochen mit Bio und Claudia Kleinert
Claudia Kleinert bereitet einen Thunfisch mit Kürbiskernpaste zu und Alfred Biolek Lamm-Curry mit Spinat.


09:00 Brisant Classix (40 Min.)
(Erstsendung MDR FS: 20.12.2018)


09:40 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Jeannie will heiraten
Staffel 2, Folge 27
Fernsehserie USA, 1965 / 1970


10:05 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Napoleon ist selbst dran schuld
Staffel 2, Folge 28
Fernsehserie USA, 1965 / 1970


10:30 Lindenstraße (30 Min.)
Ein unmoralisches Angebot
Folge 1322
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 03.04.2011)


11:00 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Freundschaftsdienste
Staffel 2, Folge 28
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 03.11.2016)


11:50 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Die Glocken von Montevideo
Staffel 5, Folge 18
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 09.02.2016)

Montevideo. Reiseleiter Bernd und Bordpfarrer Stefan treffen auf einen Kirchenmann mit lockerem Mundwerk. Die Passagierinnen Marijana und Jenny haben Glück und landen bei ihrem Streifzug mitten in einer Zeremonie der Umbanda-Religion. Sie huldigen mit den Anderen der Meeresgöttin. Kapitän Morten Hansen und Showkoch Andreas Geitl hadern mit manchem kulinarischen Erbe der Gauchos – in den Markthallen von Montevideo. Die Passagiere Eva und Oliver sehnen sich nach einer Portion Hackfleisch.


12:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1183
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 05.11.2010)


13:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1184
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 08.11.2010)


14:15 Stille Nächte (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 05.12.2014)


15:45 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.)
Generationswechsel
Staffel 2, Folge 29
Fernsehserie Deutschland, 2016
(Erstsendung im ERSTEN: 10.11.2016)

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Elias Bähr – Stefan Ruppe
Julia Berger – Mirka Pigulla
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Harald Loosen – Robert Giggenbach
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Doris Weber – Marita Breuer
Clara Rossberg – Karla Nina Diedrich
Konrad Peters – Maximilian Dirr

Regie: Dieter Laske
Drehbuch: Georg Malcovati

Dr. Harald Loosen und Vivienne Kling nehmen die Erstversorgung bei Doris Weber vor. Die resolute Dame beteuert zwar, dass ihr nichts fehlt, aber Dr. Loosen stellt eine Rippenfraktur fest. Doris muss sofort in den OP. Dabei treten plötzlich Komplikationen auf: Die Leberwerte von Doris sind katastrophal. Die Ärzte vermuten eine Vergiftung. Und tatsächlich bestätigen die Tests eine Pilzvergiftung. Nun muss schnell gehandelt werden, denn Doris Weber braucht dringend eine Spendenleber. Ihre Tochter Clara möchte sich als Spenderin testen lassen und ihrer Mutter helfen. Der Test birgt eine Überraschung und schließt sie somit als mögliche Spenderin aus. Die Situation verschlimmert sich und die Ärzte müssen Doris erneut operieren. Als Konrad Peters eingeliefert wird, behandelt Dr. Matteo Moreau ihn zusammen mit Elias Bähr. Der Bankangestellte ist im Schließfachraum seiner Filiale gestürzt. Dabei hat er sich eine Gehirnerschütterung zugezogen und sich seinen Bleistift in die Vene unter dem Schlüsselbein gerammt. Nach der notwendigen OP empfindet Konrad plötzlich keine Angst mehr. Dies führt dazu, dass er vor lauter Mut fast in den Tod springt. Elias Bähr entschließt sich, diese Symptome genauer zu untersuchen und wird fündig. Doch zwischendurch macht ihm Dr. Matteo Moreau das Leben ein bisschen zur Hölle. Dr. Moreau vermutet nämlich, dass zwischen seiner Halbschwester Vivi und Elias etwas läuft. Um weitere Annährungen zu verhindern, brummt er ihm einige Strafarbeiten auf. Hat Dr. Moreau Erfolg mit seiner Methode? Und was steckt wirklich hinter seinem Verdacht?


16:35 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Wie soll das weitergehen?
Staffel 2, Folge 29
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke

Regie: Larry Hagman
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

In einem alten Buch ist Tony auf die Information gestoßen, dass Flaschengeister ihre Zauberkräfte verlieren, wenn sie einen normalen Sterblichen heiraten. Und sofort ist Tony von dieser Idee begeistert – endlich hätte er keine Probleme mit Jeannies magischen Streichen mehr. Nur ein Risiko geht er mit einer solchen Verbindung ein: Es ist möglich, dass Kinder der beiden Jeannies Zauberkräfte erben. Und damit würde die ganze Aufregung von neuem anfangen …


17:00 Bezaubernde Jeannie (25 Min.)
Backe, backe, Kuchen
Staffel 2, Folge 30
Fernsehserie USA, 1965 / 1970

Rollen und Darsteller:
Jeannie – Barbara Eden
Major Anthony 'Tony' Nelson – Larry Hagman
Major Roger Healey – Bill Daily
Dr. Alfred Bellows – Hayden Rorke
Amanda Bellows – Emmaline Henry

Regie: Hal Cooper
Drehbuch: Sidney Sheldon
Musik: Richard Wess, Hugo Montenegro, Buddy Kaye

Dr. Bellows und vor allem seine ewig neugierige Frau Amanda (Emmaline Henry) möchten unbedingt hinter das Geheimnis kommen, wie Tony als Junggeselle immer so gut ernährt und versorgt sein kann. Tony bleibt keine andere Wahl: Er muss das neugierige Paar zu einem Abendessen einladen, das von einer ganz normalen sterblichen Freundin Tonys zubereitet wird. Und Jeannie muss an diesem Abend unsichtbar bleiben – eine ungeheure Provokation für die eifersüchtige Jeannie, die an diesem Abend drastisch beweist, dass sie auch unsichtbar noch einigen Schaden anrichten kann …


17:25 Lindenstraße (30 Min.)
Das Refugium
Folge 1323
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 10.04.2011)

Rollen und Darsteller:
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Nastya Niemeyer – Anja Antonowicz
Gung Pham Kien – Amorn Surangkanjanajai
Tanja Schildknecht – Sybille Waury
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz
Hildegard Scholz – Giselle Vesco
Sabrina Scholz – Susanna Capurso
Momo Sperling – Moritz Zielke
Marcella Varese – Sara Turchetto
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Cornelia 'Kitty' König – Judith Heusch

Regie: Herwig Fischer
Drehbuch: Irene Fischer
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Hermann Schulz, Gunter Rapp, Ender Ermis, Ewagelos Bourgoutzis
Szenenbild: Agnette Schlößer, Susanne Hoffmann

Momo in der Liebesfalle: Er hat sich in Marcella verliebt, weiß aber nicht, ob sie die richtige Frau für ihn ist. Schließlich macht die Italienerin nicht nur ihm, sondern auch Enzo mehr als nur schöne Augen. Neuigkeiten für Helga. Nach längerer Zeit meldet sich ihre Fast-Schwiegertochter Nastya. Die erzählt, dass sie vor kurzer Zeit einen Geschäftsmann geheiratet hat. Helga ist sprachlos: Ihre Enkelin Mila hat einen neuen Stiefvater. Angelina ist hinter Hajos Geheimnis gekommen. Sie weiß jetzt, dass der Hobbymusiker seit einiger Zeit ein Doppelleben führt. Angelina verlangt von Hajo, dass er seiner Frau Sabrina reinen Wein einschenkt. Ansonsten wird sie ihrer Mutter die Wahrheit sagen.


17:55 Hart aber herzlich (45 Min.)
Eine mörderische Romanze
Staffel 4, Folge 6
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Tom Mankiewicz
Drehbuch: Robert E. Swanson
Musik: Mark Snow
Kamera: Duke Callaghan

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1185
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 09.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
André Konopka – Joachim Lätsch
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Nils Heinemann – Florian Stadler
Tanja Heinemann – Judith Hildebrandt
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele
Rosalie Engel – Natalie Alison

Regie: Dieter Schlotterbeck, Andreas Menck
Drehbuch: Ursula Becker

Robert erfährt von Lena, dass sie Götz' Bitte, Charlottes Verkaufspläne auszuspionieren, abgewiesen hat, und lobt ihre Loyalität. Beflügelt von Roberts Zuneigung nimmt Lena die Gelegenheit wahr, Barbara und Götz eine Lüge aufzutischen: Danach soll ein Scheich abseits vom Hotel mit einem Hubschrauber anreisen. Beide verpassen darüber die tatsächliche Ankunft des wichtigen Gastes und stehen düpiert auf der Wiese. Robert dankt Lena ihren Streich mit einem Kuss. An Lenas Reaktion erkennt Eva, wie verliebt Lena in Robert ist. Robert aber ist sich sicher, dass Lena, nur eine unverbindliche Affäre will – so wie er. Ihm entgeht, dass Götz Lena wütend ihren Verrat vorhält und von ihr fordert, sich zu entscheiden, auf welcher Seite sie zukünftig steht …
Werner ist durch Charlotte schwer gekränkt, findet aber durch Andrés Sticheleien zu alten Tugenden zurück. Bei einer Begegnung mit Barbara macht er beherzt klar, dass er ihr den 'Fürstenhof' nicht kampflos überlassen wird. Die Ankunft eines Scheichs sorgt für die erste Konfrontation, da sich Werner den Empfang nicht von Barbara und Götz nehmen lassen will. Ben macht Michael für Katjas schlechten Zustand verantwortlich und droht, ihn anzuzeigen. Nils hat indes Angst und gleichzeitig Wut auf Katjas Lebenswandel, der schon seine Mutter in den Tod getrieben hat. Tanja fängt ihn auf und findet auch Ben gegenüber die richtigen Worte. Rosalie beauftragt Eva, Verlobungskarten zu zeichnen – ohne Michael damit zu nerven, der voller Sorge über Katjas Zustand ist und einfach nur Zuneigung braucht. Als ihr am nächsten Tag zufällig Jacob bei Handwerksarbeiten zu Hilfe kommt, bringt er sie auf eine Idee.


19:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1186
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 10.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Eva Krendlinger – Uta Kargel
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Jacob Krendlinger – Andreas Thiele
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Lena Zastrow – Johanna Bönninghaus
Götz Zastrow – Andreas Borcherding
Barbara von Heidenberg – Nicola Tiggeler
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Simon Konopka – René Oltmanns
Maike Konopka – Marie-Ernestine Worch
Nils Heinemann – Florian Stadler
Tanja Heinemann – Judith Hildebrandt
André Konopka – Joachim Lätsch
Jasper Steenkamp – Wolfgang Riehm

Regie: Siegi Jonas, Daniela Grieser
Drehbuch: Sabine Bachthaler

Ben ist erleichtert, da Katjas Zustand stabil ist. Da kommt die nächste alarmierende Nachricht: Das Krankenhaus konnte Katjas vermeintlichen Ehemann Simon nicht erreichen und hat deshalb Jasper Steenkamp über den lebensbedrohlichen Zustand seiner Tochter informiert. Nun ist Jasper auf dem Weg nach Deutschland. Maike und Simon machen sich auf den Weg zum Flughafen, um ihren Vater abzufangen, bevor er zum Krankenhaus eilt. Doch die Dorfstraße ist blockiert. Aufgelöst bittet Maike Ben, den ahnungslosen Jasper abzupassen …
Robert kann es Lena nicht verwehren, bei ihm einzuziehen, doch er bittet sie, sich bald nach einer anderen Bleibe umzusehen. Eva wiederum weiß nicht, was sie davon halten soll, während Jacob sofort eine Lösung parat hat: Evas altes Zimmer bei Alfons und Hildegard ist frei! Doch Lena will nicht zu den Sonnbichlers ziehen. Wütend wirft sie Eva vor, Hildegard auf die Idee gebracht zu haben, ihr das Zimmer anzubieten, damit Eva 'ihren' Robert für sich hat. Während Götz über Lenas bewusste Irreführung bei der Ankunft des Scheichs Abdallah Ben Zayed mehr bestürzt als verärgert ist, steht für Barbara fest, dass Lena aus ihrem Job als Restaurantleiterin entlassen werden muss. Doch Götz verwahrt sich gegen diesen Vorschlag, schließlich ist er froh, dass seine Tochter im 'Fürstenhof' ist und hofft auf eine Aussöhnung mit ihr. Derweil beginnt Barbara, Lena zu ärgern.


20:15 Nuhr 2018 – Der Jahresrückblick (60 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 20.12.2018)

Der Satiregipfel

Ein Jahr ist schnell vorüber, sang vor genau 30 Jahren schon die Münchner Freiheit. Für manchen kann das in 2018 jedoch nicht schnell genug gehen, war es doch ein Jahr zum Vergessen. Für Jogi Löw zum Beispiel – er verspielte die WM. Oder für Angela Merkel – sie verlor jede Wahl. Nur Donald Trump ist präs (id)enter denn je. Immerhin – das gute Wetter hätte wohl jeder gerne noch ein bisschen länger ertragen. Was sagt das aber über dieses Jahr aus? Kabarettist Dieter Nuhr versucht, es zu verstehen. Ein Jahr zwischen Wald und Diesel. Zwischen Harry und Meghan. Zwischen Hysterie und Freude. Aufregen, Einordnen, Schmunzeln, Kopfschütteln. In einer Zeit, in der die Weltlage oft emotional wahrgenommen wird, entscheidet sich Dieter Nuhr für die optimistischste Form: Humor.


21:15 Solitary Man – Herzensbrecher a.D. (85 Min.)
(Solitary Man)
Spielfilm USA, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 31.03.2013)

Rollen und Darsteller:
Ben Kalmen – Michael Douglas
Susan Porter – Jenna Fischer
Jordon Karsch – Mary-Louise Parker
Nancy Kalmen – Susan Sarandon
Jimmy Merino – Danny DeVito
Daniel Cheston – Jesse Eisenberg
Allyson Karsch – Imogen Poots

Regie: Brian Koppelman, David Levien
Drehbuch: Brian Koppelman
Musik: Michael Penn
Kamera: Alwin H. Küchler

Ben Kalmen (Michael Douglas) könnte als Musterbeispiel eines Lebemannes dienen: Der smarte New Yorker liebt hübsche Frauen, gutes Essen und teure Autos. Doch inzwischen verlor er aufgrund betrügerischer Geschäftspraktiken sein florierendes Autohaus und seine Ehe zerbrach an seiner notorischen Schwäche für junge Frauen. An seinem Lebenswandel änderte das nichts: Es vergeht kaum eine Nacht, die der 60-Jährige nicht mit einer anderen, verführerischen Schönheit verbringt. Seine Exfrau Nancy (Susan Sarandon) und seine erwachsene Tochter Susan (Jenna Fischer) beobachten das Treiben des Frauenhelden mit einer Mischung aus Spott, Mitleid und Unverständnis. Auch jenseits seiner Bettgeschichten hat Ben große Ambitionen: Mit Hilfe seiner neuen Freundin Jordon (Mary-Louise Parker) und deren einflussreichem Vater will er seine Lizenz als Autohändler zurückbekommen und noch einmal mächtig durchstarten. Das hat er auch dringend nötig, denn seine finanziellen Vorräte schmelzen dahin. Als Gegenleistung für ihre Unterstützung erwartet Jordon, dass er ihre Tochter Allyson (Imogen Poots) zu einer College-Besichtigung nach Boston begleitet. Da Ben dort ebenfalls studierte und später als großzügiger Spender auftrat, könnte er die Aufnahmechancen der 18-Jährigen entscheidend verbessern. Der lästige Pflichtauftrag nimmt allerdings eine unerwartete und folgenreiche Wendung, als Ben und Allyson miteinander im Bett landen. Von seinen zahlreichen Fehltritten scheint dieser dem unverbesserlichen Verführer endgültig das Genick zu brechen: Als Jordon von der Liebesnacht erfährt, setzt sie alles daran, Bens berufliches Comeback zu torpedieren. Damit nicht genug, wird er wegen ausstehender Zahlungen von seinem Vermieter unter Druck gesetzt, seine Hausbank kündigt seine Konten und sogar seine Tochter wendet sich von ihm ab. Bens Freunde und Familienmitglieder ahnen nicht, dass es für seinen ausschweifenden und verantwortungslosen Lebensstil einst einen ernsten Auslöser gab.

Brian Koppelman und David Levien haben sich vor allem als Drehbuchautoren von Kassenhits wie 'Ocean's Thirteen' einen Namen gemacht. Bei 'Solitary Man - Herzensbrecher a.D.' erweisen sie sich als nicht minder talentierte Regisseure. Die Tragikomödie besticht durch vielschichtige Charaktere, pointierte Dialoge und einen bestens aufgelegten Hauptdarsteller: Oscar-Preisträger Michael Douglas, seit jeher ein Spezialist für die Verkörperung glamouröser Lebemänner, gibt seinem notorischen Frauenhelden jede Menge Energie und Charme, lässt aber auch die Melancholie und Einsamkeit des Charakters durchscheinen. Nicht umsonst lobten einige Kritiker die Rolle als seine beste seit Jahren.


22:40 W. E. – Die Romanze des Jahrhunderts (110 Min.)
(W. E.)
Spielfilm Großbritannien, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 26.11.2018)

Rollen und Darsteller:
Wally Winthrop – Abbie Cornish
Wallis Simpson – Andrea Riseborough
Edward – James D'Arcy
Evgeni – Oscar Isaac
William Winthrop – Richard Coyle
Ernest – David Harbour

Regie: Madonna
Drehbuch: Madonna, Alek Keshishian
Musik: Abel Korzeniowski
Kamera: Hagen Bogdanski

New York, 1998. Die romantische Liebesgeschichte zwischen dem britischen König Edward VIII. (James D'Arcy) und der Amerikanerin Wallis Simpson (Andrea Riseborough) hat Wally Winthrop (Abbie Cornish) schon immer fasziniert. Jetzt fiebert die New Yorkerin der Nachlass-Versteigerung entgegen, die das Auktionshaus Sotheby's vorbereitet. Magisch angezogen vom Glamour besucht die junge Frau, die selbst bei Sotheby's gearbeitet hat, täglich die Ausstellung. Teuerster Diamant-Schmuck, feinste Kristallgläser – wenn sie all die Windsor-Pretiosen betrachtet, träumt sie sich in die 30er Jahre, in denen jene Romanze begann. Hautnah erlebt Wally in ihrem Kopfkino, wie Wallis ihren lässigen Lebensstil in die etwas steifen britischen Tee- und Tanz-Gesellschaften bringt. Ebenso, wie der begehrteste Junggeselle Edward, hingerissen vom Esprit und ihrer kühlen Eleganz, sich in die verheiratete Frau verliebt. Bei allen wichtigen Episoden ist Wally gewissermaßen Zeugin: bei den rauschhaften Partys, bei der tiefen Palast-Krise angesichts der 'skandalösen Affäre' des High-Society-Paares und schließlich bei Edwards Entscheidung zwischen Liebe und Pflicht. Und sie erfährt, dass sich Wallis als die am meisten gehasste Frau fühlt. Dank des Security-Mannes Evgeni (Oscar Isaac), dem die tägliche Besucherin längst aufgefallen ist, darf Wally auch außerhalb der Öffnungszeiten die Vitrinen bei Sotheby's betrachten und damit ihrem freudlosen Alltag entfliehen. Ihre Ehe mit dem angesehenen Arzt William (Richard Coyle) entpuppt sich als schwerer Fehler, denn er fängt an, seine brutale Seite zu zeigen. Schon bald lässt sich die unglückliche Ehefrau auf eine Affäre mit dem einfühlsamen Russen Evgeni ein. Doch Wally kann sich nicht entschließen, ihren Mann zu verlassen. Bis es zur häuslichen Katastrophe kommt, als sie sündhaft teure Handschuhe aus Wallis' Kollektion ersteigert.

Nach ihrem Regie-Debüt 'Filth and Wisdom' über eine schrille Londoner Künstler-WG ist 'W. E. – Die Romanze des Jahrhunderts' die zweite Regiearbeit der Pop-Ikone Madonna. Zusammen mit Drehbuchautor Alek Keshishian ('Im Bett mit Madonna') schrieb sie auch das Drehbuch. Ein echter Madonna-Film, denn im Abspann hört man sie als Sängerin – ihr Song 'Masterpiece' gewann 2012 den Golden Globe. 'W. E.' besticht durch grandiose Hauptdarstellerinnen und die schönen Art-Déco-Bilder des deutschen Kameramanns Hagen Bogdanski ('Das Leben der Anderen').


00:30 Lifjord – Der Freispruch (45 Min.)
Alles auf Anfang
Staffel 2, Folge 1
Krimi-Reihe Norwegen, 2016
(Erstsendung ONE: 17.06.2018)

Rollen und Darsteller:
Aksel Borgen – Nicolai Cleve Broch
Eva Hansteen – Lena Endre
Mai-Britt Nilsen – Anne Marit Jacobsen
Inger Moen Hansteen – Ellen Dorrit Petersen
Lars Hansteen – Henrik Rafaelsen
Erik Nilsen – Tobias Santelmann
William Hansteen – Ingar Helge Gimle
Helene Hansteen – Susanne Boucher
Tonje Sandvik – Synnøve Macody Lund
Svein Eriksen – Fridtjov Såheim

Regie: Geir Henning Hopland
Drehbuch: Anna Bache-Wiig, Siv Rajendram Eliassen
Musik: Kristoffer Bonsaksen, Mike Hartung
Kamera: Jakob Ingimundarson

Aksel Borgen war in seine Heimat zurückgekehrt, weil William Hansteen ihn gebeten hatte, die marode Firma seiner Frau Eva zu retten. Doch dort angekommen, merkt er schnell, dass immer noch alle glauben, er hätte vor 20 Jahren Karine getötet. Er wird nicht sonderlich freundlich empfangen und muss sich seiner Vergangenheit stellen. Nach vielen Anfeindungen und wiederholten scheinbar gerechtfertigten Beweisen kommt endlich das erlösende Geständnis eines Anderen: William gesteht den Mord an seiner Tochter und versucht anschließend, sich das Leben zu nehmen. Aksel und Eva werten diesen Selbstmordversuch als klares Schuldgeständnis, und Aksel kann endlich mit seinem Heimatort Frieden schließen und in die Zukunft schauen. Aksel ist guter Dinge: William hat den Mord an Karine gestanden und ihn damit entlastet. Eva kann alles bezeugen. Doch die neu eingetroffene Staatsanwältin Amina stellt Fragen, die Aksel verunsichern. Und tatsächlich kommt es noch ganz dicke: William behauptet, eine 'Amnesie' zu haben. Er könne sich nicht daran erinnern, wieso er im Krankenhaus ist. Er beharrt darauf, erst mit der Polizei zu sprechen, wenn Eva ihn besucht hat. Nach ihrem Besuch findet sich Aksel in einer vertrauten Situation wieder: Alle hassen ihn und er ist mal wieder der Hauptverdächtige in Karines Mordfall … Geht jetzt alles wieder von vorne los?


01:15 Lifjord – Der Freispruch (45 Min.)
Der Grund
Staffel 2, Folge 2
Krimi-Reihe Norwegen, 2016
(Erstsendung ONE: 17.06.2018)

Rollen und Darsteller:
Aksel Borgen – Nicolai Cleve Broch
Eva Hansteen – Lena Endre
Mai-Britt Nilsen – Anne Marit Jacobsen
Inger Moen Hansteen – Ellen Dorrit Petersen
Lars Hansteen – Henrik Rafaelsen
Erik Nilsen – Tobias Santelmann
William Hansteen – Ingar Helge Gimle
Helene Hansteen – Susanne Boucher
Tonje Sandvik – Synnøve Macody Lund
Svein Eriksen – Fridtjov Såheim

Regie: Geir Henning Hopland
Drehbuch: Anna Bache-Wiig, Siv Rajendram Eliassen
Musik: Kristoffer Bonsaksen, Mike Hartung
Kamera: Jakob Ingimundarson

Eva nimmt ihre Aussage zurück. Sie bestreitet, dass William den Mord an Karine gestanden habe. Während die Polizei diese Tatsache mehr oder weniger hinzunehmen scheint, aber den Fall weiterhin nicht abschließt, forscht Aksel nach einem möglichen Motiv für den Mord an Karine. Er stößt dabei auf ein Jugendamtsverfahren, das wohl eröffnet, aber nie in der Verhandlung seines Falles erwähnt wurde. Eine ehemalige Lehrerin von Karine hatte dem Amt Meldung gemacht. Die damalige Sachbearbeiterin war Laila, die Frau des Bürgermeisters. Sie schien ihre Gründe gehabt zu haben, den Fall nicht weiter zu verfolgen. Tonje und Aksel verfolgen derweil weiter den Plan, mit neuen Erkenntnissen in der Solarzellenforschung eine Nachfolgerfirma für Solar Tech aufzubauen, um Lifjord vor dem endgültigen wirtschaftlichen Untergang zu bewahren.


02:00 Lifjord – Der Freispruch (45 Min.)
Lügenkonstrukt
Staffel 2, Folge 3
Krimi-Reihe Norwegen, 2016
(Erstsendung ONE: 24.06.2018)

Rollen und Darsteller:
Aksel Borgen – Nicolai Cleve Broch
Eva Hansteen – Lena Endre
Mai-Britt Nilsen – Anne Marit Jacobsen
Inger Moen Hansteen – Ellen Dorrit Petersen
Lars Hansteen – Henrik Rafaelsen
Erik Nilsen – Tobias Santelmann
William Hansteen – Ingar Helge Gimle
Helene Hansteen – Susanne Boucher
Tonje Sandvik – Synnøve Macody Lund
Svein Eriksen – Fridtjov Såheim

Regie: Geir Henning Hopland
Drehbuch: Anna Bache-Wiig, Siv Rajendram Eliassen
Musik: Kristoffer Bonsaksen, Mike Hartung
Kamera: Jakob Ingimundarson

Die Suche nach dem wahren Mörder von Karine Hansteen scheint immer komplizierter zu werden. Staatsanwältin Amina stößt bei ihren Befragungen auf eine Mauer des Schweigens. Auch von der ortsansässigen Polizei erhält sie wenig Unterstützung. Der einzige, der ihr zuzuarbeiten scheint, ist Aksel, doch Amina darf und kann ihm nicht unhinterfragt glauben. Sie braucht handfeste Beweise, um den Fall gegen William Hansteen wirklich vor Gericht zu bringen. Nach einem ersten gemeinsamen Essen nach Williams Heimkehr aus dem Krankenhaus kommt es erneut zum Bruch zwischen Lars und Inger. Sie erträgt Lars' Verhalten und seine Hörigkeit Eva gegenüber nicht mehr und will sich für eine Weile in ihr Hotel zurückziehen. Ihre Stieftochter Helene bittet sie jedoch inständig, zu bleiben. Offenbar hat sie Angst, mit ihrem Vater allein zu sein.


02:45 Lifjord – Der Freispruch (45 Min.)
Die Enthüllung
Staffel 2, Folge 4
Krimi-Reihe Norwegen, 2016
(Erstsendung ONE: 24.06.2018)

Rollen und Darsteller:
Aksel Borgen – Nicolai Cleve Broch
Eva Hansteen – Lena Endre
Mai-Britt Nilsen – Anne Marit Jacobsen
Inger Moen Hansteen – Ellen Dorrit Petersen
Lars Hansteen – Henrik Rafaelsen
Erik Nilsen – Tobias Santelmann
William Hansteen – Ingar Helge Gimle
Helene Hansteen – Susanne Boucher
Tonje Sandvik – Synnøve Macody Lund
Svein Eriksen – Fridtjov Såheim
Otto Haudemann – Trond Espen Seim

Regie: Geir Henning Hopland
Drehbuch: Anna Bache-Wiig, Siv Rajendram Eliassen
Musik: Kristoffer Bonsaksen, Mike Hartung
Kamera: Jakob Ingimundarson

Der Prozess gegen William Hansteen beginnt. Amina hat mit Finn, dem ortsansässigen Polizisten und Hauptermittler im Mordfall Karine, einen verlässlichen Zeugen auf ihrer Seite. Den braucht sie auch, denn die Familie Hansteen hat einen alten Bekannten von ihr als Verteidiger engagiert: Otto Haudemann, genannt 'Anwalt der Schuldigen'. Bei ihm hatte sie zuletzt Rat in einem schwierigen Fall gesucht, nun steht er ihr im Gerichtsaal als Gegner gegenüber. Nachdem Finn von Eva im Prozess als unglaubwürdig vorgeführt wird, muss sie nun Aksels Mutter als Zeugin aufrufen. Aksel ist sich nicht sicher, dass die Aussage seiner Mutter im Fall gegen William wirklich hilfreich sein wird.


03:30 Solitary Man – Herzensbrecher a.D. (85 Min.)
(Solitary Man)
Spielfilm USA, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 31.03.2013)


04:55 – 05:40 Hart aber herzlich (45 Min.)
Eine mörderische Romanze
Folge 6
Fernsehserie USA, 1979 / 1984
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
ONE – ARD digital – Programminformationen
51. Woche – 15.12. bis 21.12.2018
ARD Play-Out-Center, Rundfunk Berlin Brandenburg
Internet: www.ard-digital.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 7. Dezember 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang